Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Radiobastlernachwuchs in den USA
#1
Hallo zusammen, 

eigentlich war ich auf der Suche nach einem alten ARRL-Artikel im Onlinekatalog der Library of Congress, gefunden habe ich beiläufig einige interessante Seiten eines amerikanischen Jugendmagazins, der "Boys' Life". Eine Zeitschrift für Heranwachsende die seit 1911 monatlich erscheint. Neben Tipps zur Jagd (klar in den USA darf Waffenwerbung für den heranwachsenden Dreikäsehoch nicht fehlen) und Überlebensratschläge in der Wildnis sowie Werbung für Militärschulen und Kriegseinsätze der Army und Marines, gibt es auch nette Bastelbeiträge zum Thema Radio und Amateurfunk.

Hier eine Werbung aus dem Jahrgang 1915, also vor 103 Jahren. (Wie doch die Zeit vergeht!)

   

1916 gab es dann schon eine Anleitung zum Nachbau eines Empfängers.

                   

Eine weitere Werbung von 1919 und 1920.


.jpg   Add1919.jpg (Größe: 130,47 KB / Downloads: 214)
   

Im Jahr 1924 waren bei der Jugend schon Röhren angesagt.

           

Viel viel später, im Jahr 1962 gab es zwar nur einen Detektor, dafür aber schon einige Bausätze in Transistortechnik.
   


Wer noch nicht genug hat, die einzelnen Zeitungen gibt es auch über Google Books zu lesen und zwar ab der ersten Ausgabe.
https://books.google.de/books/about/Boys...edir_esc=y
Ich habe mir gestern Abend mal den Spass gemacht und jede Dezemberausgabe eines jeden Jahres angeschaut. Das gibt einen wunderbaren Einblick in die "Erziehung" US-Jugendlicher im Laufe der Zeit und über Generationen hinweg. Man sieht sehr deutlich warum viele Amerikaner heute so sind wie sie sind.  Smiley26 Aber das ist ein anderes Thema.


Viel Freude beim Schmökern.
Bernhard
Zitieren
#2
Das ist mal eine spannende Angelegenheit - Danke für diesen Beitrag  Smiley20
---
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet...Dirk
Zitieren
#3
Hallo Bernhard,

danke für den interessanten Post. Ja in den USA sind manche Dinge etwas anders. Dadurch, dass meine bessere Hälfte von dort kommt bin ich oft dort, meist im Raum Philadelphia, PA.

Das Basteln von Radiogeräten scheint dort auch in der Vergangenheit viele auch gerade junge Leute angesprochen zu haben. Was mir in den USA gefällt ist die etwas entspanntere Einstellung im Allgemeinen und speziell zu kleinen AM Sendern für den privaten Gebrauch was durch FCC Part 15 geregelt ist. So etwas würde ich mir hier in der EU auch wünschen. Die Zulassungsbehörden hier sollten sich lieber mal dem Problem der vielen neuen Geräten die offensichtlich Störstrahlung erzeugen die ganze Bänder "dicht" machen "widmen".

Du planst ja gerade, so wie ich es verstanden habe, einen Artikel über einen kleinen AM Modulator mit DSP in einer Amerikanischen Fachzeitschrift. Könntest Du dazu etwas mehr Infos hier posten?

Gestern kam übrigens Besuch aus USA und brachte mir -oh Freude- zwei weitere AM Stereo Geräte mit. Die werde ich in einem anderen Thread kurz vorstellen.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#4
Ja Semir. Das wird ein Mehrteiler. Im ersten Teil geht es um den Esp32, das Einrichten des SDK und die Möglichkeit mit dem Prozessor Aufgaben der Signalverarbeitung durchzuführen. Im zweiten Teil erfolgt der Aufbau eines AM-Senders für die Mittelwelle, der sein Sendematerial über Bluetooth bekommt. Die Option auf dem Prozessor ein Webradio als Modulationsquelle aufzuschalten wird in einem weiteren Teil besprochen. Zum Abschluß (und wenn ich es hinbekomme) soll dann noch ein Teil über AM-Stereo folgen. Da bräuchte ich dann deine Hilfe wenn es soweit ist.

Teil 1 ist praktisch zu 85-90% fertig geschrieben. Kleine Programmbeispiele wird es in irgendeiner Form (Github oder eigene Webseite) geben.

Teil 2 habe ich erst knapp zur Hälte fertig geschrieben, es fehlen hier auch noch ein paar Sachen wie Diagramme, Bilder und eine optimierte Platine.

Teil 3, da gibt es bisher nur Software.

Teil 4 ist zur Zeit nur im Kopf vorhanden und es gibt eine erste kleine Materialsammlung zur Thema AM-Stereo.

Wie es danach mit einer Version in einer deutschen Zeitung weitergeht steht in den Sternen. War nicht angedacht. Der FA, Elektor und so weiter werden da sicher wenig Interesse daran haben. Zumindest habe ich bei denen bisher keine thematisch ähnliche Sache gesehen. Ich habe aber auch keinen Kontakt bzw. kenne keine Leute in den Redaktionen. Vielleicht geht etwas über DC3PA? Aber alles zu seiner Zeit.
Zitieren


Gehe zu: