• Hallo Frank,
    da warst Du aber schon fleißig.
    DVDD ist eine pos. Versorgungsspannung (VDD), hab ich im Plan auch mit FVDD gefunden. Ich denke es handelt sich um verschiedene Bereiche, die mit verschiedenen Spannungen versorgt werden (dig./ anal.).
    So, ich werde jetzt die Pläne ausdrucken. Der Drucker nimm kein W-Lan an. Also Strippe raus und los gehts.
    LG aus Schwerin, Holger

  • Die Beschriftung 563 , also 56 kOhm.
    Warte mal mit dem Ausdrucken !
    Wenn die beim MR10 den linken Widerstand mit einen 15kOhm überbrücke gehen die Tasten auch wieder.
    Ich werde mal prüfen wie hoch ich diesen Widerstand nehmen kann. Zumindest schlagen die tasten erst einmal an. Wie oft und wie lange weis ich noch nicht.

    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

    Edited once, last by Morningstar (March 18, 2024 at 11:40 AM).

  • Oh Frank,
    das wird ja immer kniffliger. Aber macht Spaß.
    Um sowas raus zu bekommen kann es sein, daß die entsprechende Platine rausgelötet werden muß. Das ist viell. nicht so tragisch. Aber, wie soll so ein Fehlerfall (Durchkontaktierung) neu gelötet werden. Da stellt sich eine Frage: wieviel Layer sind als Platine verbaut?
    Aber, einen Versuch ist es wert. Wird/ werden solche Durchkontaktierungen als Fehlerquelle geortet, kann evtl. beim Hersteller (lt. Liste) eine neue Platine geordert werden? Es wäre eine Überlegung wert. Kommt natürlich auch auf den Preis an (viell. sogar Kulanz?).
    Frank, hast Du was zum Vergrößern (Mikroskop o. Ä.)? Ich könnte Dir meins senden (Vergrößerung bis 1200 dig.).
    Ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen.
    LG aus Schwerin, Holger

  • Hab alles da, aufgeben ist nicht, da es ja auch interessant ist. Ich muss ja nichts vom Küchentisch wegräumen. :)
    In der Werkstatt kann das Ding Jahre lang stehen. :)

    Das Gerät ist schon sehr alt, ein Schulgerät. Könnte für 90€ ein neues kaufen, will ich aber nicht.

    Im übrigen, mit einen 15kohm Widerstand auf dem F14 parallel, geht es erst einmal.
    Nach ca. 2 Minuten kommt das Problem wieder, aber nur sporadisch, also nur ab und zu.

    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

  • Hallo Frank,
    wenn ich das richtig gesehen hab, ist DVDD an 9 V dran Da kommt die Frage auf, warum? Das sind ja 9V. Da werden natürlich andere Pull-Rs angesetzt. Weiter stellt sich die Frage warum diese Zweige F14 und S14 separat über Extra-R und Extra-Spannung geführt werden. Hab ich nicht nachvollziehen können.
    Schaun mer mal.
    LG aus Schwerin, Holger

  • Hallo Frank,

    da könnte evtl. das Filter RC7 (4 x 1k / 47pF) defekt sein, speziell die 47pF niederohmig. Ich würde im stromlosen Zustand mal ohne angesteckte Tastatur die Widerstände an Pin 7 und 8 von KY2M (JB Joyner) gegen Masse messen und mit den gemessenen an z.B. Pin 14 und 15 des gleichen Steckverbinders vergleichen. Falls RC7 defekt ist, ist das sicher beschaffbar oder schlimmstenfalls durch diskrete Bauteile zu ersetzen.

    Im stromversorgten Fall kannst Du auch ohne Tastatur die Spannung an den genannten Pins messen und vergleichen. Sie sollte mit DVDD (=5V) nahezu identisch sein - sind ja nur 5,6k dazwischen.
    Auch eine instabile DVDD (z.B. wegen einer defekten Z-Diode D307) käme evtl. als Fehlerursache in Frage. Im Netzteil eines Monitors hatte ich mal eine stark niederfrequent rauschende Z-Diode mit im Mittel verringerter Z-Spannung als Fehlerursache.

    VG Ingo.

    Die Konvergenz der Apokalypse führt unweigerlich zur Hybris.

    Edited once, last by ingo (March 19, 2024 at 1:37 AM).

  • Ja Ingo, das ist nun das nächste was ich angehen werden. Messen Messen Messen.
    Abklemmen geht da aber nicht, alles schön verlötet.
    Da werde ich mal mein Nixiröhren Voltmeter aktivieren. Das hat ja 10GOhm Eingang, da wird nichts weiter belastet.
    Muss aber vorher einen Ständer für das Mikroskop bauen, mal sehen wie ich das machen werde.
    Wenn die DVDD keine +5 Volt haben, dann dürfte wohl die Z Diode im Eimer sein.
    Wobei bei der Spannungsstabilisierung auch zwei kleine Elkos mit dranhängen.

    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

  • Quote from "Morningstar" pid="271974" dateline="1710876380"

    Wenn die DVDD keine +5 Volt haben, dann dürfte wohl die Z Diode im Eimer sein.
    Wobei bei der Spannungsstabilisierung auch zwei kleine Elkos mit dranhängen.

    Oder der Q305 ist hochohmig. BD135-16 ist ein europäischer Ersatz der genausogut funktioniert., allerdings andere Anschlussbelegung
    Oder der R390.

    es sollte nicht schwer sein, da zu messen - ein normales Voltmeter mit 20kOhm/V Innenwiderstand reicht vollkommen aus.
    Muss nix mit 10M/GOhm sein .-)

  • Hallo Ingo, nun du schreibst von 5,6 kOhm, aber der Aufdruck ist auf dem SMD Doppelwiderstand 563, das wären doch 56 Kohm. Oder irre ich mich da?

    Ja sicher Andreas, kann ich auch nehmen, habe ich auch da.
    Das Nixi braucht aber auch mal wieder etwas Spannung. :)

    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

  • Trotz Sonne habe ich mal ein wenig weitergemacht.
    Hier jetzt mal am MR10 ( Doppelwiderstand ) die Spannungen gemessen.
    Dort liegen Eingang seitig 4,9 Volt an, wie auch am MR14. Das passt schon mal gut.
    Also stimmt die Spannung +5.0 Volt von DVDD. Denke mal 100mV abweichend sind zu verkraften.

    Ausgansseitig sind aber am Doppelwiderstand ein mal 2,9 Volt und einmal 4,2 Volt zu messen.
    Also müsste einer der Widerstande wohl Hochohmig geworden sein.
    Überbrücke ich jetzt den defekten Widerstand mit 5,6 kohm funktioniert die Tastatur wieder gut.
    Wenn ich einem 56 kohm einsetze, habe ich Ausgangsseitig nur 3,3 Volt.

    Bei einen Aufdruck von 563 sollte aber ein 56 kohm Widerstand drin sein.

    Werde jetzt aber den 5,6 kohm Widerstand drin lassen. Mal sehen wie lange das nun gut geht.


    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

    Edited once, last by Morningstar (April 7, 2024 at 11:15 AM).

  • Naja, hänge ja auch schon mindestens 2 Jahre an der Suche.
    Habe es immer wieder von der einen Ecke in die andere Ecke gestellt, bevor ich den Richtigen Schaltplan gefunden habe.
    Dann ging es relativ schnell. :)

    Habe immer soviel Arbeit, dass ich mir eine aussuchen kann. :)

    Grüße Frank, der Moschti

    Edited once, last by Morningstar (April 8, 2024 at 9:32 AM).

  • :smiley14:

    M.f.G.
    harry


    --------------------------------------------------------------------
    Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
    --------------------------------------------------------------------

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!