Akku Ladegerät Bosch blau 18V Spannungsregler? MDF9N50B

  • Hallo Freunde
    in einem Akku Ladegerät Bosch Blau 18V ist dieses MDF9N50B Teil eingebaut und es geht eine Spannung von 325V rein aber nix mehr raus....ich denke defekt. Jetzt suche ich zwei neue. Die Google suche bringt Ergebnisse, die haben aber alle Lieferzeiten bis Juni....Gibts da alternativen???

    mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
    Dietmar
    Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg

    Edited once, last by Dietmar (May 8, 2024 at 8:50 AM).

  • Hallo Dietmar

    Das ist ein N-MOSFET 500V 9A . Vergleichtype könnte der 2SK2645 sein,den gibts beim "R",den MDF beim Ali.....

    Grüße aus dem Rheinland
    Roman

    Et hätt noch emmer jot jejange. (Rheinisches Grundgesetz)

  • Mir sind auf dem Job in den Jahren mehrere Akkuladegeräte "um die Ohren geflogen". Meist war auch der Entstörkondensator und / oder ein VDR defekt.

    Grüße aus dem Rheinland
    Roman

    Et hätt noch emmer jot jejange. (Rheinisches Grundgesetz)

  • Danke Freunde
    Ich hab den mal bei Kessler bestellt.
    Was bitte ist ein VDR? Roman. Der Endstörkondensator ist OK, alle Widerstände auch, die Dioden sind auch ok

    mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
    Dietmar
    Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg

  • Hallo, Dietmar,

    ein VDR ist ein V-oltage D-ependend R-esistor, also ein Widerstand mit einer unlinearen Kennlinie. Der Widerstandswert verringert sich mit größerer Spannung.

    Das kann u.a. dazu eingesetzt werden, bei Netzspannung einen nur sehr geringen Strom fließen zu lassen, bei kurzen Überspannungen jedoch einen deutlich höheren Strom. Dadurch wird eine Spannungsspitze abgefangen, und der dahinterliegende Halbleiter geschützt.

    VG Henning

    Schlau ist, wer weiß, wo er nachlesen kann, was er nicht weiß.
    Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz.

  • Quote from "Dietmar" pid="275535" dateline="1715015460"


    …es geht eine Spannung von 325V rein aber nix mehr raus.

    Hallo Dietmar,

    Wo holst du denn 325 Volt her…? ;)


    Viele Grüße,
    Axel :)

    Womit fährt der Norweger zur Mittagspause...?
    ...Na mit einem Fjord Siesta! ;)

  • Quote from "hoeberlin" pid="275553" dateline="1715023470"


    ... ein VDR ist ein V-oltage D-ependend R-esistor, also ein Widerstand mit einer unlinearen Kennlinie. Der Widerstandswert verringert sich mit größerer Spannung.


    Kurz und knapp, ein Varistor.

    Viele Grüße
    Bernd

  • Hallo, Dietmar,

    ein VDR ist ein V-oltage D-ependend R-esistor, also ein Widerstand mit einer unlinearen Kennlinie. Der Widerstandswert verringert sich mit größerer Spannung.

    Das kann u.a. dazu eingesetzt werden, bei Netzspannung einen nur sehr geringen Strom fließen zu lassen, bei kurzen Überspannungen jedoch einen deutlich höheren Strom. Dadurch wird eine Spannungsspitze abgefangen, und der dahinterliegende Halbleiter geschützt.

    VG Henning

    Schlau ist, wer weiß, wo er nachlesen kann, was er nicht weiß.
    Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz.

    Edited once, last by hoeberlin (May 7, 2024 at 9:31 AM).

  • Ich baue diese Varistoren gerne in Spanische Radios ein.
    Die haben leider einen Stecker, der passt ganz normal in die Steckdose. Nur das es hier früher 125V am netz gab.
    So manches schöne Radio wurde auf diese weise getilgt.

    Jetzt tilgt es nur noch die Sicherung, sollte der Eigentümer mal vergessen das das teil mit einem vorschalttrafo funktioniert.

    Es könnte sein das ich sowas wie du sucht auf einer Schrottplatine habe. Ich schau heute abend mal nach.

    Viele Grüße, Juan
    Printed on recycled Data

  • Danke Juan, ich hab welche bestellt!
    @Axel, ich messe nochmal nach
    @ Henning, herzlichen Dank! Der „Dinger“ scheinen zwei verbaut, beide haben zumindest Durchgang

    mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
    Dietmar
    Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg

    Edited once, last by Dietmar (May 7, 2024 at 4:42 PM).

  • Oh ha lieber Axel, 100V zu viel geschrieben.

    mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
    Dietmar
    Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg

  • 225 sind heutzutage eventuel zu wenig
    Das war mal OK als wir nur 220 am netz hatten. Heute würde ich je nach position in der Schaltung 250V verwenden
    Ups , habe gerade bemerkt das du nicht den Varistor meintest, sondern die Spannung.
    Sorry

    Viele Grüße, Juan
    Printed on recycled Data

    Edited once, last by Juan1 (May 7, 2024 at 5:33 PM).

  • ...die blauen Dinger ,die so aussehen wie Keramikkondensatoren,dürften die VDRs sein. Die sehen gesund aus...

    Die MOSFETs müßten 500V vertragen können...

    Grüße aus dem Rheinland
    Roman

    Et hätt noch emmer jot jejange. (Rheinisches Grundgesetz)

  • Quote from "Juan1" pid="275598" dateline="1715083431"


    Ich baue diese Varistoren gerne in Spanische Radios ein.
    Die haben leider einen Stecker, der passt ganz normal in die Steckdose. Nur das es hier früher 125V am netz gab.
    So manches schöne Radio wurde auf diese weise getilgt.

    Jetzt tilgt es nur noch die Sicherung, sollte der Eigentümer mal vergessen das das teil mit einem vorschalttrafo funktioniert.

    Es könnte sein das ich sowas wie du sucht auf einer Schrottplatine habe. Ich schau heute abend mal nach.

    Hallo Juan

    Hatte ganz Spanien früher 125V?

    In Deutschland waren nur einige Städte mit 110V DC z.B. München und Leipzig
    War ein Riesen Aufwand mit Maschinenumrichtern...
    Reine Gleichstromradios wurden nur wenige verkauft... ich habe nur eine VE301G
    Meistens waren GW Geräte im Einsatz

    Wie betreibst du die alten yradios

    -------------------------------------------------------------------------------------
    Gruß Matthias

    Wer mißt, mißt Mist
    Die letzten Worte des Radiobastlers: Wofür ist denn dieser Draht?

  • Als ich noch klein war gab es in bestimmten Stadteilen in Valencia noch 125V. Das wahren wie inseln wo noch nicht auf 220 umgeschaltet wurde (hatten einen eigenen Trafoanschluss)
    Zum beispiel die heusergruppe der Cooperative LA PREVISORA.
    Das ist eine gruppe kleiner Heuser die früher nicht zum Stadtkern gehörten.
    Gebaut in1927. Dann aber irgend wann anfang der 70er von diesen eingeholt und in Valencia integriert. Stadtteil Patreix
    Ich weis noch das bei meiner Grosstante die dort wohnte 125V wahren.
    Es wahr aber üblich das in fielen Dörfern bis anfang 2000 Noch beide Spannungen ganz normal zur verfügung standen.

    Auf den ländlichen gegenden war 125V der standart.
    Irgend wann ende der 60er anfang der 70er wurden dann die Grossstädte auf 220V umgestellt. Aber es gab immer noch hohe schwankungen.
    Deswegen hatte jeder Fernseher einen Regulator vorgeschaltet um die Spannung konstant zu halten (nach oben gehende Spannungen Schalteten den aparat einfach aus)
    Auserdem hatten alle die möglichkeit mit 220 betrieben zu werden und 125 zur verfügung zu stellen.
    Denn fiele Radios und Fernseher wahren noch auf diese angeweisen.
    ab den 80ern wahren diese dinger komplet von der bildfläche verschwunden, und die Spannungen Konstant...........Welkomme in Europe.
    Bis dann wahren auch die letzten gegenden auf 220V umgestiegen.
    Die letzte ortschaft mit 125 und 230 wahr Monforte de Lemos in Lugo (Galizien) die hatten noch mischversorgung bis 2010.

    Viele Grüße, Juan
    Printed on recycled Data

    Edited once, last by Juan1 (May 8, 2024 at 8:24 AM).

  • Moin,

    bedingt durch den Streß zu hause erst jetzt gelesen. Hast Du die FET's mal ausgebaut und getestet, es kommt ja durchaus noch mehr in Frage? Falls Nein, wird das Gate überhaupt angesteuert und wenn, mit welcher Spannug? Falls Nein, bekommt das Steuer IC seine Versorgungsspannung?

    Beste Grüße
    Peter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!