Platine V1.0 für iRadioPico RP2040

  • für das iRadioPico - iRadio Portierung für Raspberry Pico/Pico W und RP2040 Boards habe ich eine Platine konstruiert und in Auftrag gegeben.

    Ich beginne mit dem Schaltplan:

    SPI-Bus und Encoder liegen auf extra Steckerleisten. Alle anderen GPIO sind über eine Reserveleiste erreichbar. Es gibt eine Potentialverteilung und einen (optionalen) Spannungsregler um die Platine auch mit höheren Spannungen zu versorgen. Ebenfalls optional habe ich wieder einen PAM8403-Verstärker vorgesehen, der über den Vref-Trick optimal mit dem VS1053 harmoniert. Für den Monobetrieb gibt es eine Brücke.

    die Platinenbilder aus KiCad:

    und was JLCPCB aus den Gerberdateien konstruiert hat:

    bei der Platine habe ich krumme Maße vermieden. Jede Seite hat 84mm Kantenlänge bei einem Lochabstand von 80mm. Die Gpio-Belegungen der Komponenten und die Belegung der Steckerleisten sind gut lesbar auf der Platine aufgedruckt. Für die Signalleitungen habe ich eine Leiterbahnbreite von 0,4mm eingestellt und für die Potentiale 0,7mm. Die Potentiale verteilen sich haupsächlich auf der B-Seite und die Signale auf der F-Seite. Der Spannungsregler hat genug Freiraum für einen eventuellen Kühlkörper. Zur mechanischen Befestigung des VS1053-Moduls sind 4 Bohrungen vorgesehen. Die freien Bereiche sind auf beiden Seiten mit Masseflächen ausgefüllt.

    Damit habe ich alle meine Ideen realisiert und hoffe auf einen störungsfreien Betrieb. Ich werde weiter berichten wenn die Platinen eintreffen und das erste Muster bestückt ist.

    Falls jemand die Gerberdateien zum direkten upload bei einem Platinenhersteller haben möchte:

    RaspberryPico.zip

    Gruß,
    Jupp
    -----------------------------

    Wenn man ein Orakel nur über Tautologien würfeln lässt, hat es immer recht.
    (MAKE)

  • die erste Platine habe ich in Betrieb genommen. Alles passt und funktioniert.

    hier in der Vergrößerung die Verdrahtung von gbuf und Vref:

    für den VS1053 habe ich einen Halterahmen konstruiert:

    Gruß,
    Jupp
    -----------------------------

    Wenn man ein Orakel nur über Tautologien würfeln lässt, hat es immer recht.
    (MAKE)

  • Hallo Jupp,

    kannst du die Druckvorlagen für den VS1053 Modulhalter bitte mit reinstellen. Eine Schande das Mikro auf dem Modul nicht nützlich mit ein Projekt einzubinden. Gibt es ein VS1053 Radio (Karadio, Yoradio, ...) was beim VS1053 Modul das Mikro für irgendwas benutzt? Sprachsteuerung? Sprachmemo?


    Macht die Antennenposition bei den darunterliegenden Leitungen keine Probleme?

    Sieht man mit dem Oszi keine Überreste vom Wifi-Chip auf den I/O-Anschlüssen?

    Viele Grüße

    Mehrfach Antrag auf Löschung des Nutzerkontos gestellt!

    Edited once, last by Nutzerkonto_löschen (May 21, 2024 at 10:35 AM).

  • hier die stl für den VS1053-Rahmen:

    vs1053-rahmen.zip

    eine Tonsteuerung oder Gestensteuerung hat keines der bekannten Softwarepakete. Das liegt wohl daran dass der VS1053 nicht so populär ist wie ein handlicherer I2S-DAC.

    Quote

    Macht die Antennenposition bei den darunterliegenden Leitungen keine Probleme?

    die angesprochenen Leitungen (GPIO1, 4, 6, 7, 8) sind unbenutzt und nur der Vollständigkeit halber rausgeführt. Man weiß ja nicht was die Zukunft noch so bringt.

    Untersuchungen mit dem Oszi hab ich keine angestellt.

    Gruß,
    Jupp
    -----------------------------

    Wenn man ein Orakel nur über Tautologien würfeln lässt, hat es immer recht.
    (MAKE)

  • Vielen Dank für den Rahmen Jupp.

    Wenn es zu spontanen unerklärlichen Freezes der MCU kommt, die man mit Registerauszügen, Debugmeldungen und so weiter nicht ergreifen kann dann bitte auch an Einstreuungen durch den WiFi-Chip denken wenn das Antennensystem durch Leiterbahnen gekreuzt wird. Ich hatte ja gesucht und gesucht und durch Umpositionierung meiner Verdrahtung war das Problem dann Geschichte.

    Mehr oder weniger unbeabsichtigt haben wir mit dem AutoSave im LittleFS und dem Watchdog aber eine Entschärfung des Problems. (Beides aktivieren)
    Friert die MCU ein, dann löst der unabhängige Watchdog nach ein paar Sekunden einen Reset der kompetten MCU aus.
    Durch AutoSave wird der Zustand mit eingestelltem Programm, eingestellter Lautstärke, Weckzeit (sowieso), Betriebsmodus (On/Off,INETRadio, UKW-TUNER,...) wieder hergestellt.

    Wenn das Radio also im Standby ist und ein Reset gemacht wird, fährt es danach auch wieder bis zum Standby hoch. Wenn INETRadio lief, läuft danach auch wieder INETRadio mit dem eingestellten Programm/Lautstärke, wenn der Wecker aktiv war, ist nach dem Reset auch wieder der Wecker aktiv.

    Mehrfach Antrag auf Löschung des Nutzerkontos gestellt!

    Edited once, last by Nutzerkonto_löschen (May 22, 2024 at 7:39 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!