Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sonneberg Super 10149/71 GWU Erfurt 4
#1
Halllo Radiofreunde

Habe momentan einen Patienten der keinen Ton von sich gibt, als Ursache hab ich momentan festgestellt das einer der 3 Lautsprecher defekt ist nähmlich der Linke und der Lautstärkeregler hat ewigen umgang ohne Anschlag.

Frage an Euch: wer hat einen solchen LSP mit 200 Ohm und 16 cm durchmesser und einen Lautstärkeregler



Das Radio ist ein VEB Stern RFT Radio...Sonneberg Super 10149/71 GWU Erfurt 4.  (Allstrom)


   

   

   

   

   


Di 3 Lsp sind hinterenander geschaltet dadurch wenn einer defekt ist , kein Ton möglich
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#2
Hallo Josef,
ich bin ein bissel Fan von den eisenlosen Endstufen. Ich habe zwei Erfurt 4 wieder aufgebaut, davon einer mit Trafo und ein Allströmer. Ich mag aber die Endstufe nicht besonders, habe sie etwas umgebaut, sodass am Ausgang ein Koppelelko ist und die LP's gleichstromfrei sind.
Die Lautsprecher sind durch die alten Elkos sehr gefährdet, C88 unbedingt tauschen! Ein weiteres Problem ist der Kondensator C96. Dieser "erdet" die Lautsprecherchassis. Dieser Kondensator sitzt am rechten Lautsprecher. Ist er defekt kommt es gerne zu Überschlägen Chassis-Schwingspule und das ist der Tod für den Lautprecher. Also unbedingt VOR dem Einschalten eines Erfurt 4 diese C's wechseln. Zum testen kannst du den LP erstmal mit einem 200 Ohm Widerstand ersetzen.

Alfred
Zitieren
#3
Hallo Josef,

welche Werte hat denn der Lautstärkeregler?

Da passt bestimmt auch einer aus einem anderen Radio.

Evtl. auch mal ein Bild einstellen, dann kann ich mal kramen, ob ich was passendes habe.


Grüße

Martin
Zitieren
#4
Hallo,
 
das Poti ist ein 1,3 MOhm und wird in meinem Thread zum Erfurt II GWU beschrieben.
 
Diese eisenlose Endstufe war mir ein Graus.
Als Lehrling habe ich da mal rumgedoktert, sie zu verstehen braucht Hirn, viel Smiley20 ...
 
Ich würde versuchen einen kleinen Ausgangstrafo für den einen Lautsprecher zu zaubern, falls du keinen 200 Ohm auftreibst.
Dieses tat ich damals an dem Erfurt für einen Außen LP.
 
Zitieren
#5
Danke mal fürEure Anregungen, wegen der Originalität wsrd ich mal abwarten ob jemand solch einenLS p übrig hat ??
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#6
Hallo Josef,

Die Lautsprecher haben eine Aluminiumdraht Schwingspule und waren zu DDR Zeiten schon schwierig zu bekommen.
Es gab aber gewisse Lautsprecher- reparaturwerkstätten die diese regenerierten.
Du kannst aber mal an den Lötpunkten auf der Membrane schauen , wenn dort die Drähtchen von der Schwingspule zu sehen sind, dieses ein wenig blank zu machen und mit den Ohmmeter durchmessen. Alu lässt sich bekanntlich schlecht verlöten , daher kann es sein, daß dort kein Kontakt an den Lötpunkten auf der Membrane mehr vorhanden ist.
Das Poti würde ich versuchen zu reparieren.

MfG. Dietmar
Zitieren
#7
auch noch ne Idee Dietmar, nun wenn nicht 1Tiefton und ein Mittelton würden es auch noch tun der 3.te wird dann über 200 Ohm gebrückt.
und den Poti werd ich bestimmt dann auch was machen.
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sonneberg (?) Mittelsuper 'Berlin' mit AZ11 Radiobastler 10 692 10.06.2019, 20:46
Letzter Beitrag: Radiobastler
  Erfurt 6118/57 WU3D Andreas_P 8 1.092 27.06.2018, 08:20
Letzter Beitrag: Peter-MV
  VEB Stern Sonneberg Super 675/55 GWU , Skalenreparatur navi 17 6.213 16.01.2017, 13:27
Letzter Beitrag: Reinhard_M
  Stern Radio Erfurt 3-D Andreas_P 31 16.385 14.12.2015, 23:31
Letzter Beitrag: Gasherbrum
  Sonneberg Consul Super 697/57 Schemus 22 10.962 31.05.2015, 18:12
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: