Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AEG 465 - Weltmeister
#21
Servus,
Bei dem geballten Fachwissen hier wird man wohl doch so einen blauen Max noch nachproduzieren können, zugegeben, die Schwierigkeit ist ein Muster zu bekommen! Keiner hier mit von Richthofen verwandt?
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#22
Hallo Freunde,

danke für Euer Lob! Das freut mich immer sehr. Aber hier werde ich ganz verlegen. An sich ist so eine Bastelei gar nicht so ein Drama. Also, Volker, wenn Du das wahr machen würdest, da würde ich mich natürlich sehr freuen. Da baue ich dir auch gleich noch einen Lautsprecher. Smile
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#23
Servus,
Gehe heute in den Keller und suche eine heraus, Post geht dann diese Woche noch ab.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#24
Hallo Andreas,
das ist wirklich " basteln auf höchstem Nineau " Gratulation. ! So etwas würde ich nicht hinbekommen. Ich ziehe den Hut !
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#25
Hallo Andreas,
wenn Du die genaue Temperatur des Netztrafos vom Gerät haben möchtest,
kann ich Dir mein Fluke 87V vorbeibringen.

.jpg   P1060383.JPG (Größe: 151 KB / Downloads: 219)

Viele Grüße aus Peine
Detlef
Zitieren
#26
Hallo Detlef,

ja, die Themperatur vom Netztrafo will ich unbedingt noch mal messen. Ich meine aber, auch solch einen Themperaturgeber zu haben für mein Meßgerät. Heute Abend werde ich mal schauen. Sonst würde ich Dein Angebot gerne annehmen. Aber das sehe ich dann heute Abend und melde mich...
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#27
Servus,
Du bist hoffentlich mit einer 100%-igen PV4100 von Tungsram zufrieden. Habe die gerade getestet, muss jetzt noch ein Kartönchen suchen zwecks verschicken nach Peine.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#28
Hallo Volker,

na so etwas von zufrieden. Also ich finde das wirklich toll von Dir und sage schon mal Danke!
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#29
Hallo Andreas,
welch ein interessanter Bericht,
es liest sich mal wieder, wie ein spannender Roman.
Da muss man sich wirklich wundern, wie Du aus einem quasi Totalschaden,
wieder ein funktionierendes Radio machst.
Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht...

Viele grüße,
Rolf
Zitieren
#30
Andreas kann Lautsprecher! Das dicke Ding in meinem 5010 hat er auch perfekt repariert.  Smiley32
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#31
Servus,
Und ich suche dringend einen Philips 800 Ohm Lautsprecher als Ersatzteil, die Post hat das Päckchen verschludert!
Es ist ein AD3700, aber auch ein Anderer ginge ohne Probleme.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#32
Hallo Rolf, danke für Dein Lob. Ja, das Gerät ist wirklich wieder schnuckelig geworden. Und - obwohl ich den Kasten manchmal verflucht hatte - es hat Spaß gemacht.

Hallo Thorsten, Ja, es reizt mich immer mit den Lautsprecher-Reparaturen. Viele tauschen die dann. Aber das Instandsetzen ist doch das Interessante. Freut mich, dass der dicke Grundig auch wieder schön arbeitet.

Hallo Volker, ich habe im Keller sehr viele Lautsprecher, aber keine mit 800 Ohm. Ist ja auch klar, das waren die tollen Lautsprecher aus den Philips-Wunderkisten. Wie gerne hätte ich Dir da geholfen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#33
Meine Berichterstattung zu diesem Radio hat etwas gedauert.

Hier nun die Fortsetzung.

Ich habe mal die Betriebsthemperatur des Netztrafo's gemessen. Nach ca. 1 Stunde 50 Grad. Das Gerät wurde auf 240 Volt eingestellt und mit 230 Volt betrieben. Den Netztrafo wird man belassen können.

   

Leider hatte ich, wie schon erwähnt keinen originalen Wellenschalterknopf. Ich hatte nicht mit gedacht. Das Gerät war völlig ohne Knöpfe verkauft worden. Die vorderen Knöpfe habe ich sämtlich nachgegossen. Es sind aber gute Kopien. An den seitlichen Wellenschalterknopf hatte ich nicht gedacht. Ich denke aber, dieser Wellenschalterknopf wird durch gehen.

   

Bevor Ihr überlegt, von welchem Gerät dieser Knopf ist. Er stammt von einem Stassfurter Imperial.

Mittlerweile habe ich auch den versprochene Gleichrichterröhre vom Volker bekommen. Lieber Volker auch auf diesem Weg vielen Dank für die gesponserte Röhre. Die siehst Du dann Anfang der Woche auf den Abschlußbildern.

Wer einmal solch ein Gerät auftreiben kann und sich etwas mit historischer Röhrentechnik auskennt, sollte hier ruhig zugreifen. Das ist ein sehr dankbares, kleines Radio. Bester Empfang, wenn es denn sauber abgeglichen wurde. Gute Tonwiedergabe. Optisch finde ich auch, ist es sehr gelungen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#34
Servus,
Dann hat sich mein Post von vorhin erledigt. Danke!
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#35
Hallo Freunde,

die Arbeiten an unserem AEG-weltmeister sind nun abgeschlossen. Ende des vergangenen jahres habe ich noch die von Volker spendierte Gleichrichterröhre von Tungsram ins Gerät gesetzt. Rückwand drauf. Und jetzt steht das Radio schon wieder in meiner Sammlung. Ich freue mich, dass es wieder so gut geworden ist. Lieber Volker, Dir vielen dank für die Röhrenspende.

   
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#36
Servus,
Für die Röhre, keine Ursache, ich helfe gerne, wenn ich kann. Schön, das das alte Radio wieder gut funktioniert, das ist doch die Hauptsache.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren


Gehe zu: