Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EMUD Favorit 69 GW
#1
Letzten Sonntag habe ich dieses kleine Radio in der Bucht gesehen.
Da ich es schön finde und der Preis für mich stimmte, habe ich mich entschlossen,
es zu kaufen.

   

Der Verkäufer hatte es sehr gut verpackt, so dass es unbeschadet bei mir eintraf.

   

Anbei die technische Daten:
Favorit 69 GW
Hersteller: Ernst Mästling, Ulm
Baujahr: 1950
Röhrenbestückung: UF11, UL2
Kreise: 1 Mittelwelle
Bänder: KW, MW, LW
Spannungsversorgung: 120V / 220V Allstromgerät
Lautsprecher: dyn. Lautsprecher, keine Erregerspule, 13 cm Durchmesser
Gehäuse: Bakelit (Pressstoff)
Bauform: Tischgerät
Abmessungen: 295x215x150 mm
Gewicht: 3,2 Kg

Der Mittelwellenbereich ist unterteilt in: 530 bis 1200 kHz und 1200 bis 1700 kHz.

   

   

Laut Hinweis des Verkäufers geht die Beleuchtung an, und es ertönt ein Brummen im Lautsprecher.
Ich habe es bisher noch nicht an Spannung gehabt, und werde mehr berichten, wenn es weitergeht.
Grüße aus Wassenberg,
Norbert.
Zitieren
#2
Hallo Norbert Smile

Das ist schon (in meinen Augen) ein besonderes Radio, und es sieht noch sehr gut aus, finde ich.
Ich bin auf Deine weiteren Berichte dazu gespannt, und drück Dir die Daumen, daß alles gut geht Thumbs_up

Beste Grüße aus MV, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#3
Hallo Norbert,
Glückwunsch zu Deinem Erwerb. Dieses Radio hatte mir auch gefallen und da habe ich es ersteigert. Es hatte schon jemand Hand angelegt und so verschlimmbessert, dass nichts mehr ging. Mit viel Basteleinsatz habe ich es dann für meine Hörgewohnheiten wieder zum Leben erweckt. Ich wünsche Dir ein Erfolgserlebnis.
Mit freundlichem Gruß, Wolfhard (oldi-030)
Zitieren
#4
Hallo Wolfhard,
auf den ersten Blick scheint das Radio unverbastelt vielleicht sogar im Originalzustand zu sein. Aber man weiss es ja nie…

Habe gerade noch den Schaltplan gefunden:

   

Ich werde heute Abend gründlicher nachsehen, mal sehen, was kommt.
Grüße aus Wassenberg,
Norbert.
Zitieren
#5
Zum Thema Originalzustand:
der 230 Ohm Widerstand wurde durch einen von 240 Ohm ersetzt,
der 5nF Kondensator (parallel zur Diode) durch einen von 47 nF.

   

Den Widerstand habe ich belassen, den Kondensator durch einen mit richtigen Wert ersetzt.

   

Weiter gemessen und festgestellt, dass der 8uF Glättungselko (an der Katode der Gleichrichterdiode) defekt ist.
Ich habe ihn erst einmal durch einen 4,7 uF ersetzt.
Der 0,5 uF Kondensator zwischen R 18K und Masse hatte nur noch ein paar nF.
Auch er wurde ausgetauscht.
Der 5nF Kondensator parallel zur Erregerspule des Lautsprechers war ebenfalls defekt und musste getauscht werden.

Die Messungen und Lötarbeiten brachten noch keinen richtigen Erfolg, sprich dem Radio
konnte ich noch keinen Ton entlocken…..

Dann suchte ich weiter im Bereich der UF11, speziell interessierte mich der 2fach Drehkondensator,
den ich in solch einer Bauart noch nicht gesehen habe.
Und siehe da - der Draht vom Schleiferanschluss zum Lötauge des Drehkondensators war gebrochen.

       

Ganz schön viele Defekte für den Anfang…..
Radio mit Regeltrafo an Spannung gebracht - es rauscht im Lautsprecher!

Die gute Nachricht ist:
auf Mittelwelle (II) kommen einige Sender rein. Das Radio funktioniert prinzipiell!!!
HURRA!!!!

Die schlechte Nachricht ist:
Die anderen Wellenbereiche rauschen nur……

Also weiter suchen…..
Grüße aus Wassenberg,
Norbert.
Zitieren
#6
Junge junge ganz schön viel was du an den bischen Radio machen mußt. Umso erfreulicher das die ersten Töne da sind. Viel Glück weiterhin Norbert.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#7
Ja Dietmar, das war ein richtiger 'Glückstreffer'.
Grüße aus Wassenberg,
Norbert.
Zitieren
#8
Hallo Norbert,
Glückwunsch - das Erfolgserlebnis hat sich eingestellt. Mein Versender hatte den Innenraum des Radios unsachgemäß fest mit Papier ausgefüllt, mit bösen Folgen. Es waren an den Spulen 2 Drähte abgerissen, unglücklicher weise direkt an der Wicklung. Da der Wellenschalter auch sehr labil war habe ich diesen einschließlich der Spulen entfernt und mir für einen Bereich (nun für Kurzwelle) eine neue Spule mit Erfolg gewickelt. Ich habe auch die Schaltung des Audions verändert. Um hier nicht einen Langdraht einzustellen sage ich mal, das wars. Ich wünsche weiterhin Freud und Erfolg.
Mit freundlichem Gruß, Wolfhard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reparatur Emud Favorit 69 W und GW Valvotek 12 1.636 31.03.2022, 16:50
Letzter Beitrag: Valvotek
  Emud Rekord 61 UKW-Teil paulierwitte 10 944 24.03.2022, 21:46
Letzter Beitrag: sagnix
  Emud Notradio Valvotek 7 1.424 05.12.2021, 21:15
Letzter Beitrag: Valvotek
  EMUD Record 89 WKN , eine Ruine klausw 32 3.812 27.11.2021, 13:39
Letzter Beitrag: klausw
  EMUD Mignon navi 17 3.437 04.07.2021, 21:31
Letzter Beitrag: navi

Gehe zu: