Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neuer Heimsender FM in AM
#21
(02.01.2019, 00:01)Semir schrieb:
(01.01.2019, 21:44)Schraubnix schrieb: Ein kleiner Bereich MW ( 1 Watt ERP 472-479khz ) und LW ( 1 Watt ERP 135,7-137,8khz ) steht Funkamateuren hier in Deutschland zur Verfügung . 

.... Allerdings liegen diese Frequenzen außerhalb der Broadcast Bänder und sind somit nicht mit herkömmlichen Radios zu empfangen....

Oooch, da gibt es schon interessante Sammlergeräte:
https://www.radiomuseum.org/r/telefunken...#threadTop
Der Bursche, der gar nicht mal so selten ist, kriegt das empfangsmäßig hin  Big Grin .

Ist aber natürlich, da gebe ich allen recht, keine wirkliche Alternative.


k.
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#22
Hallo Volker,

mit diesem Ramsey-Sender hatte ich auch schon experimentiert. Mir gefiel das nicht mit der frei durchstimmbaren Spule. So bekommt man den Sender schwierig ins 9 Khz-Raster. Ich hatte da grundsätzlich in den Abendstunden ein mehr oder weniger dumpfes Überlagerungspfeifen. Ich hatte ihn nachher dann verschenkt. Sonst funktionierte der schon gut.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#23
Servus,
Ist mir in 10 Jahren Betrieb noch garnicht aufgefallen, auch beim Jahresendkonzert nicht. Da kam alles sehr klar und völlig ungetrübt rein.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#24
Servus,
So langsam geht es weiter, Netzteile (stabilisiert) sind aufgebaut. Für die 12 V Versorgung des Senders habe ich auch noch ein altes Anzeigeinstrument gefunden, diese Spannungsmesser kommen aus Golf Caddies und überwachten die Batteriespannung, US Offiziere auf den Basen sind grosse Golf Fans und die Wartung musste sich natürlich auch mit den Caddies befassen. Als Kontrollampe bin ich ein Fan von den kleinen Neonbirnchen, mit einem 680K Vorwiderstand machen die ein schönes warmes Kontrolllicht. Auch das Braunradio funktioniert schon, habe dafür eine Teleskopantenne gefunden.
Jedenfalls geht es weiter...

   
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#25
Servus,
Seit 17.02  ON-AIR! Eingestellt auf 1400Khz, Antenne ca. 1 m Draht. Und der schliesst sogar die EM87 vom Mandello gut zu, also Power ist da! Gut, dann kann ich jetzt das Gehäuse herum bauen.

   

   
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#26
Servus,
Bin gerade auf Sonntagssendung bis 17.30. Schön eine MW Station ohne Fading zu betreiben!
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#27
Servus,
Langsam wird auch Heimsender Nr.3 fertig, morgen geht es dann in die Endphase und dann gibt es nach 800Khz, 1100Khz auch die neue Frequenz 1400Khz.

   

   

   
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#28
Hallo, Volker,
Schönes gut gelungenes Bastelprojekt. Natürlich ist Übertragung von FM direkt auf MW die Variante, die wenig Arbeit und Zeit in Anspruch nimmt. Als echter Radiosender ist vielleicht ein Mixer für Mikrofon, Radio, MP3, etc. auch nicht verkehrt, insbesondere wenn man nicht nur die eigenen Radios betreibt sondern eine richtige Sendung macht.
Ich überlege es mir dieses seit langer Zeit, aber weil ich nur die eigenen Geräte versorge, recht mir der einfache Eingang, der Rest kommt über den Rechner oder das Smartfon.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#29
Servus,
So, jetzt habe ich den Heimsender Nr.3 montiert mit einer kurzen Behelfsanstenne, werden noch Netzkabel und Antenne richtig verlegt und wir sind dann auch auf der 3.Frequenz operativ.

   

   

   

Das Senderchen hat auch mit der kurzen Antenne richtig gut Dampf!
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#30
Na, dann leg mal noch ein paar Watt drauf, damit Du damit über die Alpen kommst und wir Deinem Programm auch lauschen können :-)

Gruß Pitter
Zitieren
#31
Servus,
Hah, nur ein paar Watt? Lächerlich, ich hatte bis Mitte der 80-iger Jahre einen 5KW Collins AM Sender auf dem Feld nahe dem Stall in einem Hänger stehen, mit ausfahrbarer Gittermast Antenne und 15KVA Detroit Diesel Generator. Es gab nämlich eine Gesetzeslücke im alten Funkgesetz, das AM Funk im Bereich von 1650 Khz bis 1950Khz frei war. Da ging hier in Italien aber die Luzie ab! Dann hat irgendso ein blöder Abgeordneter im Parlament eine Gesetzesvorlage auf die Tagesordnung gebracht, um die Lücke zu schliessen. Ende 1988 war dann Schluss. Hatte Glück im Unglück, der Sender und Modulator war voll mit 211 Trioden, ausserdem hatte ich noch Ersatzröhren. Damals war der grosse HiFi Hype, vor allem bei den Japanern, damit Heigh Enten Verstärker zu bauen, ich habe richtig gut Geld mit diesen Röhren verdient, auch die Gittermast Antenne und den Generator konnte ich gut verkaufen, der Rest ging auf den Schrott. Wer noch ein paar richtige Hg Gleichrichter braucht, ich hätte aus der Zeit noch 872 anzubieten! Die waren im Netzteil.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren


Gehe zu: