Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Metz Baby Internetradio
#21
Hallo Jupp, 

ich habe ein ähnliches Display mit 480x320 Pixeln Auflösung. Allerdings sieht die Rückseite etwas anders aus, möglicherweise anderer Displaycontroller und Videospeicher. Auf der mitgelieferten CD gibt es einen eigenen beschleunigten X11-Treiber, sowie mehrere Treiber die unbeschleunigt das Display als  "Framebuffer" einbinden. Da unsere Displays unterschiedlich sind, kann ich bei der Einrichtung leider keine Unterstützung geben. Da schaue bitte in die mitgelieferte Dokumentation des Displays oder im Netz.

Das Skalenfoto habe ich nun bearbeitet und in eine Simulation eingearbeitet. Das fertige Paket findest Du hier im Download.

Download:
.zip   jupp_skale.zip (Größe: 208,88 KB / Downloads: 9) 23.01.2019: Displaysimulation für Metz Baby, V.001


Das Compilieren geht wieder über das Build-Script. 

Ein Test direkt im Entwicklungssystem sieht dann so aus:

       

Auf einem iRadio- Minimalsystem ohne laufenden Desktop lässt sich die Skalensimulation wie folgt starten:

   

Das Ergebnis auf einen viel zu großen HDMI-Panel sieht dann so aus:

   

Und natürlich läuft die Simulation auch auf dem Zielsystem mit dem aufgestecktem TFT.

   

       


Entschuldigt bitte die Bildqualität. Ich habe leider nur eine Kamera eines alten iPhones hier.

Gruß Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#22
Genial!
Meine neu Einkaufsliste habe ich geschrieben.
Zitieren
#23
Willst Du Dir jetzt ein Metz Baby kaufen oder meinst Du das Display von oben? Wenn Ihr wollt kann ich für alle eure Radios eine Skalensimulation einrichten, es muss kein Metz Baby sein. Ich brauche nur ein möglichst gutes Skalenfoto und die native Auflösung der zukünftigen Panels.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#24
Hallo, Jupp,
jetzt die entscheidende Frage - baust Du in Jedem Gerät ein Raspberry - das kostet ein Vermögen immer. Na ja, in Vergleich zu dem KEMO - UKW Teil, das Du früher immer verbaut hast sind vielleicht 40 € mehr. Big Grin

PS. Na ja auch das Display, da kommt man auf 80 - insgesamt also 100 EUR - es ist für ein Mal OK aber bei 10 Geräte schon was. Über die Arbeit rede ich gar nicht.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#25
Ivan, das ist richtig, es kann teuer werden. Ich kann dir noch nicht sagen wie es bei mir weitergeht. Kommt drauf an auf was ich grad Lust habe oder welche Ideen ich habe oder was ich grad brauchbares auf den Märkten finde. Vor kurzem hab ich 10 Raspberry 2B+ gebraucht gekauft mit etwas Zubehör für knapp 200 Euro. Von den aktuellen Modellen hab ich auch mal ein paar auf Vorrat.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#26
Ich werde es mindestens mal ausprobieren. Problem bei mir ist -während der Woche bin ich nicht zu Hause und nur mit Tablet, der Rechner ist in Berlin, bloß wenn man ganze Woche weg war kann sich nicht einfach am Rechner setzen und alles vergessen - die Familie braucht auch Zeit. Na ja das ewige Jammern Big Grin
Viele Grüße und viel Erfolg, mach weiter so Du und Bernhard und die anderen Forumkollegen, die das Thema Internetradio entwickeln - das ist die absehbare Zukunft unseres Zunftes.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#27
der Umbau des Metz Baby auf iRadio ist vollzogen. Es hat sich herausgestellt dass das 3,5" SPI-Display keine so gute Wahl war. Ein kleines Video zeigt die Geschwindigkeit der Animation:



(bitte nicht an der Frontplattenlackierung stören sowie an der bei manchen Sendern vorgeschalteten Werbung)

Inzwischen haben wir auch 3,5" HDMI Displays ausfindig gemacht. In absehbarer Zeit (ich hab in China bestellt) tausche ist also das Display aus. Achtung! In ebay gibt es viele Angebote von Displays die als HDMI bezeichnet werden, es aber nicht sind. Meist sind es Händler bei denen man eine Auswahl verschiedener Diagonalen hat. Die 5" und 7" sind dann auch wirklich HDMI, nicht aber die 3,5".

"mein" Display könnte zwar auch über die parallele Verbindung (DPI) angesprochen werden, es findet sich dafür aber kein Treiber. Für den Framebufferbetrieb wird dann LCD-show installiert. LCD-show bringt mehrere 3,5" Unterstützungen mit, bezeichnet mit LCD35-show, LCD35B-show, LCD35C-show und LCD35-show-V2. In meinem Fall passte der LCD35-show Treiber. Da die Ausgabe damit aber auf dem Kopf stand bekam er noch einen Parameter für die Bilddrehung mit ("LCD35-show 180").

Zu beachten ist weiterhin dass LCD-Show bei jedem Aufruf (der ja nur bei Änderungen notwendig ist) die rc.local komplett ersetzt. Da wir dort ja auch die Daemonen starten sowie X11 mit dem Pfad zur Skalenanimation sind diese Aufrufe dann erst mal weggebügelt. Ich hab mir also eine rc.local mit allen Einträgen weggesichert und nach jedem LCD-show-Test wieder eingespielt. So sieht der Inhalt aus:

Code:
#!/bin/sh -e
#
# rc.local
#
# This script is executed at the end of each multiuser runlevel.
# Make sure that the script will "exit 0" on success or any other
# value on error.
#
# In order to enable or disable this script just change the execution
# bits.
#
# By default this script does nothing.

# Print the IP address
_IP=$(hostname -I) || true
if [ "$_IP" ]; then
 printf "My IP address is %s\n" "$_IP"
fi

sleep 7
fbcp &

con2fbmap 1 0


/usr/bin/vlcd

/usr/bin/displayd &
/usr/bin/gpiod &
/usr/bin/gpiod_volume &

sleep 10

echo "play" | nc 127.0.0.1 9294 -N

startx /home/pi/iRadio/display/x11/metz_baby/sdlskale &


exit 0

in dem Metz Baby ist als Relikt von der Bob-Software für die Lautstärkeeinstellung ein Encoder eingebaut. Damit das so bleibt kam entprechend der Anleitung im thread Ein minimales Internetradio für alte und neue Raspberrys in post 135 ein neuer Daemon dazu.

Für die Sendereinstellung benutze ich folgende GPIO's:

Code:
#define  RoAPin    23  // GPIO-Pin 13, Pinnummer 33
#define  RoBPin    24  // GPIO-Pin 19, Pinnummer 35

und für die Lautstärke diese:

Code:
#define  RoAPin    28  // GPIO-Pin 20, Pinnummer 38
#define  RoBPin    29  // GPIO-Pin 21, Pinnummer 40

Aus irgendeinem Grund muss ich in der sdlskale.cxx für das Skalenbild und den Zeiger absolute Pfade eintragen, sonst startet die Animation nicht:

Code:
textur_skale = IMG_LoadTexture(renderer, "/home/pi/iRadio/display/x11/metz_baby/skale.png");
textur_zeiger = IMG_LoadTexture(renderer, "/home/pi/iRadio/display/x11/metz_baby/zeiger.png");

Das war dann die Softwareseite. Am Gehäuse des Metz hab ich an der Rückseite an den Scharnieren Anschläge gedruckt und mit angeschraubt, damit der Deckel nicht mehr nach hinten fällt

   

   

   

   

   

   

in ein paar Wochen wird es wieder weiter gehen...
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#28
Prima Jupp,
Deine Projekte regen immer wieder an, so etwas auch zu versuchen. Mir gefällt vor allem, dass Du alte Geräte wieder verwendest und nicht um ein Projekt eine Sperrholzkiste baust. Meine Idee ist auch immer wieder, den optischen Reiz alter Geräte mit nutzbarem Innenleben zu verbinden und damit über die Zeit zu retten. Wie schnell der Wertgegenstand Radio aus dem Bewußtsein verschwindet, sehen wir ja jeden Tag.
Nachdem Hinweis von Holger im Nachbarforum auf die TV Sendung über Saarländer Urgesteine hoffe ich, dass man in 30 Jahren auch über einen unermüdlichen Jupp und seine Projekte berichtet. 30 Jahre deshalb, weil Du dann etwa in dem Alter der Personen aus dem TV Bericht wärst.
------------------------

Gruß Matthias
Zitieren
#29
die nächste Bastelei wird allerdings wieder ein Kistchen sein. Ein Radio missbrauche ich nur wenn grad ein passender Teileträger zur Hand ist.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#30
Jupp, der Nachbau ist Dir sehr sehr gut gelungen. Ja das gewählte SPI-Display kann keine hohe Bildwiederholrate, aber so schlimm finde ich das jetzt nicht, als das es unbedingt gegen ein anderes mit DPI oder HDMI ausgetauscht werden müsste. Das ist noch die erste Skale die auch im iRadio mit drin ist oder hast Du die zweite Skale genommen und die "Falschfarbe" per Bildbearbeitung rausbekommen?
Bei solchen Simulationen, die auf alten Bildern basieren, sollte man nicht allzu sehr die Skala per Bildbearbeitung aufhübschen. Da darf ruhig auch mal ein Fleck o.ä. zu sehen sein. Das wirkt meiner Meinung nach sehr authentisch und das Gerät behält eine gewisse Patina-Optik. Ich mag soetwas!

Ist doch erstaunlich was man alles mit so einem kleinem Linux-Microcomputer für ein paar Euro hinbekommt und da geht noch viel mehr.


Gruß Bernhard.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#31
Hallo Bernhard,
ja ich hab wieder die erste Version der Skala genommen, mit dem Foto von Volker. Eine rein intuitive Entscheidung.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#32
an dem Metz Baby gab es eine Software-Änderung. Ich hatte die Softwareversion iRadio22022019 eingespielt. Es ging mir um die neue sdlskale.cxx, mit der sich die Schrittweite einstellen lässt, und die damit verbundene Geschwindigkeitsverbesserung der Animation.

Dazu ging ich folgendermassen vor:

erst eine Sicherung der userangepassten Dateien config.txt, rc.local, rotary.c, rotary_volume.c und install_volume.sh, sowie des ganzen Display-Ordners metz_baby.

Dann die neue zip nach iRadio entpackt, alle vorhandenen Dateien überschrieben.

die GPIO-Definitionen in der rotary.c wieder korrigiert und die install.sh ausgeführt.

Danach die rc.local wieder rückkopiert.

Dann kam die Hauptarbeit. Für den metz_baby Ordner nutzte ich die neue sdlskale.cxx aus dem skale3-Ordner. Die alte und die neue sdlskale.cxx legte ich mir in notepad++ nebeneinander und übertrug die Parameter der alten in die neue Datei. Das waren diese Werte:


#define ZEIGERANSCHLAG_LINKS 120
#define ZEIGERANSCHLAG_RECHTS 440

#define SKALE_HOEHE 290
#define SKALE_BREITE 480

SDL_Color color_yellow = { 255, 0, 0 };

// Position und Dimension des Skalenzeigers
SDL_Rect ZeigerRect;
ZeigerRect.x = 150; ZeigerRect.y = 0;
ZeigerRect.w = 10;   ZeigerRect.h = 377;

SDL_SetRenderDrawColor(renderer,255,255,255,255);


hier war die Reihenfolge von Skala und Zeiger zu ändern. Der Zeiger war zuerst unsichtbar weil er hinter der Skala lief:

// Zeichne Skalenglas
SDL_RenderCopy(renderer, textur_skale, NULL, NULL);

// Zeichne Zeiger
SDL_RenderCopy(renderer, textur_zeiger, NULL, &ZeigerRect);


Ich vermute ich hab alles richtig gemacht. Bei diesem Video ist eine Schrittweite von 8 eingestellt:

Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#33
Mann oh Mann, Jupp,
ist das Ding gut geworden  Thumbs_up  Thumbs_up  Thumbs_up

Viele grüße,
Rolf
Zitieren
#34
Hallo Jupp,

danke für deinen Hinweis! Mensch, ich dachte ich hätte die neue Version der sdlskale auch schon beim Code der Baby-Metz Simulation eingefügt.
Für die Skalensimulation 1 und 3 habe ich das, hätte ich natürlich auch für die Baby-Metz mitmachen sollen. Wollte ich sicher auch, habe es aber dann wohl vergessen. Wird in der nächsten geplanten Version des iRadio nachgeholt.

"Ich vermute ich hab alles richtig gemacht."

Hast Du! Sehr gut!

Hilf mir mal auf die Sprünge? Das Display war ja jetzt eines mit SPI. Hast Du mal versucht, wie hier https://www.radio-bastler.de/forum/showt...#pid145260 in Beitrag #138 geschrieben, dem Framebuffertreiber eine höhere SPI-Geschwindigkeit als Aufrufparameter mitzugeben? Ich habe das bei einigen ILI-Displays mit Erfolg gemacht und konnte sogar Internetfernsehen flüssig wiedergeben.


Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#35
danke Rolf!


Hallo Bernhard,
es ist dieses Display. Ich habe es in deiner Auflistung nicht gefunden.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#36
Da steht ja nicht wirklich viel. Ist SKU: BU1172 jetzt der Displayname oder der Controller? Google findet nicht viel mit der Bezeichnung, aber du kannst ja mal mit dmesg schauen was da so geladen/erkannt wurde. Vielleicht wird man daraus schlauer. Findest Du in den Ausgaben von dmesg da irgendwelche Meldungen mit dem Prefix fbtft_device ? Irgendwie muss das Ding per FB ja angesprochen werden.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#37
sieh mal an .. ein ili-Chip:

dmseg-Ausgabe:

   

lsmod-Ausgabe:

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#38
Ja da steht es ja. ili9486 auf spi0.0 mit 15 MHz. Da sollte mehr drin sein.

In der fbtft_device.c ist er folgendermaßen gelistet:

{
.name = "piscreen",
.spi = &(struct spi_board_info) {
.modalias = "fb_ili9486",
.max_speed_hz = 32000000,
.mode = SPI_MODE_0,
.platform_data = &(struct fbtft_platform_data) {
.display = {
.regwidth = 16,
.buswidth = 8,
.backlight = 1,
},
.bgr = true,
.gpios = (const struct fbtft_gpio []) {
{ "reset", 25 },
{ "dc", 24 },
{ "led", 22 },
{},
},
}
}

Max. Speed 32 MHz. Auf die Schnelle habe ich jetzt im Netz einige Berichte gesehen das es Module gibt die nur 25 MHz SPI mit machen bevor es zu Anzeigefehlern kommt. Ich würde da einfach mal die SPI-Geschwindigkeit in der Konfiguration schrittweise erhöhen und schauen wie weit sich da das Display beschleunigen lässt. Andere haben es wohl bis 80 MHz geschafft?!
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ein minimales Internetradio für alte und neue Raspberrys Bernhard45 158 16.362 04.09.2019, 16:05
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Ein Internetradio Bausatz von PIMORONI Bernhard45 191 14.804 02.09.2019, 11:19
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Miniatur des PHILCO Baby Grand, USA 1931 Wilhelm 16 833 10.06.2019, 08:00
Letzter Beitrag: Wilhelm
Brick noch ein Internetradio norbert_w 21 1.711 12.03.2019, 21:00
Letzter Beitrag: norbert_w
  DAB+, FM, AM, Internetradio ... eine Bauanleitung Bernhard45 6 960 09.03.2019, 19:58
Letzter Beitrag: vision-eyes

Gehe zu: