Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DAB+, FM, AM, Internetradio ... eine Bauanleitung
#1
Hallo zusammen, 

ich möche heute und in den nächsten Monaten, in einem drei- bis vier-Teiler, einen Baubericht eines "Weltempfängers" zeigen, an dem 
unsere Johanna aus dem Forum und ein paar Jungs aus dem australischem EEV-Forum beteiligt sind. Die Artikelserie liegt mit vor und ich habe die Erlaubnis den ersten Teil auch hier zu zeigen.

Herzstück des Empfängers ist der Si4689 von SiLabs. Diese Firma stellt eine Reihe von Empfänger-ICs für Digitalradios her, je nach Typ mit unterschiedlicher Ausstattung. Der "große" Si4689 ist einer der wenigen Chips am Markt, der neben DAB+, HD-Radio, UKW auch noch die Mittelwelle unterstützt. Für uns in Deutschland mag das vielleicht etwas veraltet klingen, für die Jungs (und Mädels) auf der anderen Seite der Erdkugel in Australien und Übersee (der Artikel erscheint dort in einer Elektronikzeitschrift) ist die MW aber noch Alltag.  

Als Systemcontroller wird ein 32-Bit Pic uC mit 120 MHz Taktfrequenz eingesetzt. Der uC sitzt auf einem Experimentierbord, dem "Explore 100". 

   

Auf dem Prozessor läuft ein Basicinterpreter, die Firmware wird also in einem leicht verständlichen Basic-Dialekt programmiert.

Hier der erste Teil der Bauanleitung:

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

(Beitrag wird fortgesetzt, bitte noch nicht kommentieren).
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#2
Hallo! 

Für alle Digitalradiogegner und Unixhasser in der Radiosammlergemeinde, nein es gibt jetzt keine Ruhe vor solchen Projekten. Jetzt geht es erst richtig los mit Bauanleitungen für Digitalradios und "Schändungen" alter Schätzchen.

Johanna hat uns die nächsten Teile für die Veröffentlichung zugeschickt. Deshalb geht es auch hier jetzt weiter.

                               

Otto.
Zitieren
#3
Und der nächste Teil.

                           

Ich habe einen Nullserienbausatz bereits erfolgreich mit meiner Heißluftlötstation aufgebaut. Das funktioniert ohne Probleme. Vorher einfach ein bisschen an einer alten Platine üben, dann ist der Aufbau des Bausatzes kein Problem.

Johanna hat für das Steuerbord noch eine neue Firmware geschrieben. Damit kann das Radio dann in einem Batteriebetriebmodus versetzt werden. Ein Esp8266 Internetmodul liest auch Webstreams von Internetradiostationen und reicht es an einen DSP weiter. Das ganze Projekt wird auf der Seite von D.L. Jones nochmal durchgesprochen.

Otto.
Zitieren
#4
-- erledigt -- Danke--
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
Servus,
Ich habe mir für 31,70 Euro hier einen DAB+/FM USB Stick gekauft, in meinem 7-fach aktiven USB Hub gesteckt und höre hier jetzt DAB+ über meinen Nuvistorstereoverstärker (mein netbook Brüllwürfel) mit drei Emsemble a 8 Stationen.
Dazu brauchte ich nichts zusammenraffeln und/oder zu programmieren. Auf dem Netbook öffnet sich ein kleiner Schirm, bietet mir drei ensembles an, das ensemble auswählen und danach mit der enter taste nur durch die Stationen scrollen und hören was mir am Besten gefällt. Also es funktioniert so wie ein Autoradio. One click und der Kuchen ist gegessen.
Wenn ihr das so machen wollt mit der Programmier- und Script Orgie, ist das ok für mich, nichts zu kritisieren, erlaube mir aber anzumerken, das es inzwischen einfachere Lösungen gibt, die für einen PC Laien für mich wesentlich anwendungsfreudiger sind. Einfach nach DAB+ USB sticks suchen bei Tante Google, da gibt es inzwischen zig Anbieter. Manche sticks bringen die Mini Software gleich mit, manche sticks haben eine CD dabei um das Screen Wahlprogramm zu konfigurieren,was das Programm aber automatisch macht.
Natürlich steht es jedem frei euren Weg/Vorschlag zu gehen, aber ich bin kein Software und PC Freak und  liebe es daher einfachst und bequemst.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#6
Hallo Volker. Hast du in den drei Teilen noch nicht mitbekommen das es hier um den Aufbau eines Digitalradios geht? Und zwar von Grund auf und mit modernen Halbleitern die der Elektronikmarkt bietet? Klar gibt es einen einfacheren Weg für Computer-DAUs. Man geht in den Laden und kauft sich ein fertiges Radio. Aber was hast Du dabei gelernt? Wie man eine Kreditkarte durchzieht oder das Wechselgeld abzählt. Kannst du dir vielleicht vorstellen das es Leute auf der Welt gibt die etwas mehr dabei lernen wollen und denen Mikroelektronik und Programmieren Spaß bereitet? Die auch gern Platinen entwerfen und sich in verschiedenene Löttechniken ausprobieren wollen? Für diese Leute ist das hier gedacht!

Otto.
Zitieren
#7
Ich lese solche Bauberichte immer gerne !
und
habe beim Selberbauen immer noch viel Spass und ganz nebenbei auch viel gelernt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dementia friendly radio II (Bauanleitung) saarfranzose 2 209 05.11.2019, 21:51
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Ein minimales Internetradio für alte und neue Raspberrys Bernhard45 158 16.167 04.09.2019, 16:05
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Ein Internetradio Bausatz von PIMORONI Bernhard45 191 14.632 02.09.2019, 11:19
Letzter Beitrag: Bernhard45
Brick noch ein Internetradio norbert_w 21 1.705 12.03.2019, 21:00
Letzter Beitrag: norbert_w
  Metz Baby Internetradio saarfranzose 37 2.573 07.03.2019, 23:31
Letzter Beitrag: Bernhard45

Gehe zu: