Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Berliner Tröte
#1
Alles begann im Jahr 1887

Für Deutschland unter Kanzler Otto von Bismarck waren keine besonderen Ereignisse zu verzeichnen.
Außer vielleicht, daß die Wicküler Brauerei in Elberfeld Aktiengesellschaft wurde und anfing Pilsner Bier
zu brauen.

In Frankreich begann der Bau des Eiffelturms und das Pasteur Institut wurde gegründet (zuständig für
Infektionskrankheiten!).

In China trat der Gelbe Fluß über die Ufer und 900.000 Menschen mußten deswegen sterben.

Alfred Krupp, der Stahlindustrielle in Essen (auch der Kanonenkönig genannt) stirbt in diesem Jahr
und im russischen Kaiserreich wird Marc Chagall geboren.

In den Vereinigten Staaten von Amerika reicht der in Hannover geborene Deutsch-Amerikaner
Emil Berliner zwei Patentanmeldungen ein, die ihm auch im gleichen Jahr erteilt wurden. Das war
die "amtliche Geburt" des Grammophons und der Schallplatte.



.jpg   G1.jpg (Größe: 61,82 KB / Downloads: 667)
Emil Berliner mit seinen Erfindungen: Trichter-Grammophon und Schallplatte


Zurück in die Gegenwart.

Da ich derzeit wegen meines fortgeschrittenen Alters als besonderer Risikofall eingeordnet und
zur Häuslichkeit angehalten bin, dominiert in mir sofort das Radiobastel-Gen. Die Gedanken schwirren
und die Finger werden unruhig - und dann ist die Idee da. Ich baue mir ein Trichter-Grammophon,
eine "Berliner Tröte". Und da mir für ein 1:1 Modell der Platz fehlt, wähle ich die Option "vorbildähnliche
Miniatur" im Maßstab 1:4.

Am Anfang steht die Handskizze(n), die aber für Andere unzumutbar sind. Also wird FreeCAD
bemüht und Teil für Teil gezeichnet. Eine teils stressige, aber auch schöne Arbeit. Im folgenden Bild
sind die wesentlichen Teile fertig gezeichnet, fertig zum Assembling und zum 3D-Druck. Für den
Druck habe ich wieder PLA gewählt und die Druckarbeit wird von einem Prusa-Derivat ausgeführt.


   
Die wesentlichen Teile fertig zum Assembling


Die fertigen Teile werden von Support und sonstigen Druckunsauberkeiten befreit, nötigenfalls
nachgearbeitet und geschliffen. Danach wurden die Teile mit "Revell Aqua Color" eingefärbt.


   
Die "Messingteile: Trichter (Tröte), Tonarm (?), Schalldose


   
Der Kasten (Holz)


   
Der Boden (Holz)


   
Der Deckel (Holz)


   
Der Plattenteller (Alu/Blech)


   
Natürlich soll auch eine dekorative Schellackplatte aufliegen


Was wäre ein Modell ohne Funktion? Es wäre eines Radiobastlers nicht würdig.
Die Funktion der Schallplatte wird mit einem elektronischen Tonaufzeichnungs-
und Wiedergabemodul (natürlich aus China) mit 4 Minuten Aufzeichnungsdauer
erfüllt. Der erste Lieferant hat meine Bestellung abgebrochen, weil seine Module angeblich
defekt waren. Der zweite Lieferant wollte erst  im Juni liefern und lieferte dann in zwei Wochen.
China steckt voller Überraschungen...


   
Die Stimme des Grammophons


   
Modul und Lautsprecher sind eingebaut


   
Das ist neu: Ein Trichter-Grammophon mit Schallwand


   
Alle Teile sind im Kasten. Da ist noch soviel Platz, daß später vielleicht noch ein Tellerantrieb hinein kommt


   
Fertig. Nun ist die Bastelei leider vorbei. Aber das Ende ist immer auch ein Anfang...


   
Seitenansicht mit Kurbel


   
Seitenansicht


   
Und zu dieser Schlußansicht gibt es noch etwas Besonderes: Der Link zu der Original-Tonaufzeichnung von 1915
meiner "Berliner Tröte"   https://archive.org/details/AlbertFarrington
Lasst euch überraschen...


Ich würde mich freuen, wenn euch diese kleine Bastelei gefallen hätte.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#2
gefällt mir, ist ein echter hingucker, kann mann sowas auch haben?
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#3
Wilhelm: klasse Arbeit, toll!

Bleib gesund!
Herzliche Grüße

Pitter
Zitieren
#4
Hallo Wilhelm, das ist wirklich sehr gelungen
Gruß Franz""
PS ich habe noch so ein "original " Gerät, wahrscheinlich aus Indien, von meinem Sohn auf dem Dachboden
Zitieren
#5
Sehr schön gemacht Wilhelm, so kann man sich auch beschäftigen. Ich finde mit dem Modul auch autentisch. Wohl dem der einen 3D Drucker hat.
@Franz, bitte zeigen.....
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#6
Sehr schön! Welche Maße hat das Teil jetzt eigentlich? Vielleicht kann man ja sogar einen kleinen Piezolautsprecher in das hintere Stück des Trichters pflanzen.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#7
...klasse Arbeit Wilhelm, das gefällt mir  Thumbs_up  Thumbs_up  Thumbs_up

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#8
Vielen Dank für eure lobenden Worte. Es ist doppelt schön, wenn
man mit Freude etwas gebastelt hat und dafür noch Lob erhält.

@ Josef
Leider habe ich von diesem Teil nur ein Exemplar gebaut und da sind "einige"
Stunden investiert, sodaß ich jetzt eine Pause brauche

@ Franz
Wie Dietmar schon bemerkte, wäre es schön, wenn Du uns Deine "indische Tröte" einmal zeigen würdest

@ Dietmar
Warum steigst Du nicht auch in die 3D-Druckerei ein. Es ist interessant, preiswert und bietet viele Möglichkeiten
(und ein Stecker ist auch dran)

@ Werner
Die Idee mit dem Lautsprecher im Trichter gefällt mir (vielleicht bei einer weiteren Entwicklung)
Der Kasten hat die Maße 80 x 80 x 40 mm, die Tröte hat einen Maximaldurchmesser von 90 mm

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#9
Hallo, Wilhelm,
Ich habe Dein Tread gerade erst gefunden. Eine klasse Arbeit!!! Sehr frische Ideen, sehr gut verwirklicht. Hut ab! Thumbs_up
Gruß!
Ivan
Zitieren
#10
Gefällt mir richtig gut! Vor allem mit dem Sound Modul. Das macht das ganze noch authentischer.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#11
da ich nur zu gut weiß welch Aufwand und Können die Konstruktion eines solchen Körpers erfordert, dann auch noch einen sauberen Druck hinzubekommen und das ganze so liebevoll umzusetzen meine höchste Anerkennung, Wilhelm!
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#12
auf Wunsch hier das indische Gramophon. Die Dinger haben irgendwann die Flohmärkte überschwämmt und mein Sohn hatte als Jugendlicher leider so ein Ding angeschleppt.
                       
Gruß Franz
Zitieren
#13
Sehr süß und toller Bericht, danke!
Gruß,
Uli
Zitieren
#14
Hallo Ivan, Enno, Jupp und Uli

vielen Dank für eure Anerkennung. Wenn man an etwas Schaffensfreude hat,
ist die Warscheinlichkeit größer, daß die Arbeit gelingt.

Bei der Konstruktion des Trichters habe ich in FreeCAD einiges dazu gelernt
und da ist noch mehr an Möglichkeiten drin. 3D-CAD ist eine packende Angelegenheit,
bei der man sogar manchmal das Feierabendbier abstehen lässt Big Grin

@ Franz
Danke für's zeigen. Das ist schon eine üppige Angelegenheit

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#15
Hallo Wilhelm,

eine originelle Idee, die Häuslichkeit zu nutzen, und eine nette Dokumentation, inclusive dem Hintergrundbericht von 1887!
Ich nehme ja an, Du hast den "guten" 3D-Drucker verwendet, so daß man den "COPENHAGEN - FOX-TROTT" auch mit der Nadel abspielen kann! Big Grin Big Grin

Gruß, Frank
Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, alles aufzusparen. Eßt leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Bastelt mit Radios. Für nichts anderes ist Zeit.
Zitieren
#16
Danke Frank,

bei den meisten alten Dingen, mit denen ich mich näher befasse, versuche ich auch den jeweiligen
Zeitgeist zu betrachten. Hier habe ich mir dabei noch verkniffen, daß 1887 nicht nur Marc Chagall
geboren wurde, sondern auch noch einige Deutsche, die auch Teil der Geschichte geworden sind,
an die man sich heute jedoch nicht gerne erinnert.

Natürlich kann man den "COPENHAGEN FOX-TROTT" nur mit der passenden Nadel abspielen, daher
die Alternative "It's a Long Way to Tipperary"  Smiley53

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#17
Aus Neugierde und wegen eines Überangebot an Bastelzeit habe ich
das Thema "Berliner Tröte" in mein erstes YouTube-Filmchen gefasst
und veröffentlicht (ich hoffe es zumindest, es ist mein erstes ...)

Hier ist es, ich möchte es euch nicht vorenthalten:

https://youtu.be/bFV3xTv_SIs

Konstruktive Kritik ist willkommen.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#18
Hallo Wilhelm,
da hast Du was echt tolles erbaut.  Smiley20 Das Video ist Dir ebenfalls sehr gut gelungen>>Gratulation. Smiley32 Da bin ich wirklich begeistert, würde ich mir sogar nachbauen. Stellst Du die STL-Dateien noch rein? Hilfreich wäre auch die Angabe zur Elektronik. 
Vielen Dank für diesen Beitrag.

Grüße aus Schwerin, Holger
Smiley47
Zitieren
#19
Hallo Wilhelm,
beides ist Dir sehr gut gelungen. Gratulation !
Gruß Franz
Zitieren
#20
@ Holger

vielen Dank für deine lobenden Worte.

Die .stl-Dateien kannst Du gerne für eigene Bastelarbeiten bekommen. Dazu brauche
ich deine Emailadresse per PN.

Das Elektronikmodul kannst du bei ebay von "kokobuy" Suchnummer  163391580955
beziehen. Das geht trotz China relativ schnell.

@ Franz

auch dir vielen Dank.

Eigentlich ist das Ganze ziemlich seltsam. Als Kind möchte man schnell die Spielsachen hinter sich lassen
und in die Welt der Erwachsenen aufgenommen werden. Wenn man dann "erwachsen" ist, tut man nur
noch ganz "wichtige" Sachen. Im dritten Drittel des Lebens bastelt man dann Spielsachen... Rolleyes

Gruß
Wilhelm

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Internetradio, meine Programmierversuche Radiobastler 18 2.172 30.11.2018, 16:41
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Meine kleine Radiotruhe Wilhelm 52 7.484 03.10.2018, 13:27
Letzter Beitrag: Daniel
  Meine Wickelmaschine für Spulen und Transformatoren Daniel 0 1.765 07.06.2016, 22:42
Letzter Beitrag: Daniel
  Meine Rahmenantenne für Langwelle Axel 13 10.136 05.05.2016, 07:06
Letzter Beitrag: scotty †
  Meine Selbstbauten MIRAG 5 6.336 03.04.2014, 20:13
Letzter Beitrag: MIRAG

Gehe zu: