Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Siemens RG261 Wiederbelebung mit iRadio
#1
ein Radiowecker mit defektem Display. Fand ich dann doch zu schade zum Wegwerfen und überlegte wie ich ein Internetradio reinbekomme.

   

das Display war das geringste Problem. Der Ausschnitt passt genau zu einem 16x2 LCD. Mit einem passenden Rahmen fand es dann auch Halt.

Die Tonausgabe des Raspberry zero sollte eigentlich über USB-Soundkarte erfolgen. Aber egal wie ich welche Adapter zusammensteckte, ich hatte immer Übergröße. Dann fand ich die Lösung in Form eines HDMI-VGA-Adapters mit Audio-Buchse. Die Mini-HDMI Buchse musste erst mal auf HDMI adaptiert werden, dann folgt ein HDMI-Winkeladapter, und danach der VGA-Adapter.

Ich druckte erst eine Grundplatte, die in den Führungsschienen der ursprünglichen Platine steckte. Aber da war ja auch noch der Encoder für Lautstärke, und ich kam in der Höhe nicht hin. Dann nahm ich statt der Grundplatte eine Lochrasterplatine. Damit war die Höhe optimal. Auf der Platine fanden dann noch die Buchsen zur Verkabelung, Potentialverteilung, Pull-Up Widerstände und die Aufnahme des LM386-Verstärkers Platz.

Planungsphase:

   

   

   

wie man sieht war das Netzteil das geringste Problem. Ein 10W/5V-Modul passt genau in das Batteriefach. Die Anschlussbeinchen des Moduls gehen dabei durch 4 kleine Bohrungen, und im Inneren hält eine aufgelötete Platine das ganze zusammen.

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

jetzt suche ich mir genüsslich ein paar host-Adressen für ein paar schöne Sender.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#2
die gpio-map der Senderumschaltung:

Zitat:#define RoAPin 23 // GPIO-Pin 13, Pinnummer 33
#define RoBPin 24 // GPIO-Pin 19, Pinnummer 35

und des volume-daemonen

Zitat:#define RoAPin 28 // GPIO-Pin 20, Pinnummer 38
#define RoBPin 29 // GPIO-Pin 21, Pinnummer 40
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#3
Sieht irgendwie aus, als wäre das schon immer so gewesen. Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#4
(24.08.2020, 19:23)Uli schrieb: Sieht irgendwie aus, als wäre das schon immer so gewesen. Wink

wenn das so rüber kommt dann hab ich mein Ziel erreicht :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#5
Chapeau Jupp,
ob ich mich an sowas noch mal ran wage?

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#6
warum nicht, Wilhelm. You're not alone.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#7
Hallo, Jupp,
Das Radio ist mir als Model bekannt. Was du daraus gemacht hast, sieht Klasse aus.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#8
(24.08.2020, 20:26)saarfranzose schrieb: warum nicht, Wilhelm. You're not alone.

Ja, Wilhelm, das kann ich nur bestätigen. Mein nächstes Projekt, wenn Jupp es will. Big Grin
Gruß!
Ivan
Zitieren
#9
Hallo Jupp,

hast Du Dir schon mal überlegt, anstelle des ursprünglichen Schiebers zur Senderwahl einen Schieberegler zum einstellen der 'Sender' einzubauen?

Ich hab' sowas mal experimentell gemacht, komme aber im Moment nicht dazu, mal was fertiges aufzubauen.


Viele Grüße

Martin
Zitieren
#10
Hallo Martin,

die beiden seitlichen Drehregler haben genau die Funktion die sie vorher auch hatten. Lustigerweise war ein Knopf für eine griffelte Aufnahme vorgesehen und der andere für eine abgeflachte. Demnach habe ich die encoder ausgewählt.
Was weggefallen ist das ist der Skalenreiter auf der Front.

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#11
Mir gefällt hier auch die Optik. Bei Jupp gibt es auch kaum einmal zwei gleiche Lösungen. Aber eine Frage stellt sich mir inzwischen: Was machst du mit den inzwischen zahlreichen Geräten? Die sind doch wohl nicht für die Vitrine ?
------------------------

Gruß Matthias
Zitieren
#12
Hallo Matthias,
die meisten Exponate sind in Plastikboxen auf dem Schlafzimmerschrank eingelagert. Ich hoffe darauf dass mein neuer Ausstellungsraum bald fertig wird (8x8m) . Dann wird mein altes Lager noch mal kräftig ausgedünnt und zieht in einen trockenen, ebenerdischen Raum um. Leider hat sich in diesem Jahr an der Baustelle nur wenig bewegt.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#13
Genau das, habe ich eben auch gedacht Matthias. Vielleicht macht Jupp demnächst nen Laden auf: "Spickelmirs Radio-Recycling-Shop" Smiley53

Tolle Ausführung Jupp, gefällt mir sehr gut. Ich hatte auch zuerst gedacht, die Frequenzeinstellung wäre an der Front als Schieberegler ausgeführt, jetzt ist aber klar, dass es nur eine Anzeige mit Skalenreiter ist.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#14
Kann so in den Verkauf gehen Jupp. Jetzt noch von der Lorenz C2_V2-Skalensimulation die Weckfunktionalität übernehmen, dann ist das wieder ein richtiger Radiowecker!
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#15
(25.08.2020, 09:42)Bernhard45 schrieb: Kann so in den Verkauf gehen Jupp. Jetzt noch von der Lorenz C2_V2-Skalensimulation die Weckfunktionalität übernehmen, dann ist das wieder ein richtiger Radiowecker!

nur soviel vorab: Die C2-Simulation wird bald wieder eine Renaissance erfahren. Hier ging es nicht wegen dem LCD-Display. Aber ein HDMI-Wecker ist schon in Vorbereitung.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#16
(25.08.2020, 09:59)saarfranzose schrieb: Hier ging es nicht wegen dem LCD-Display.

Wir können den Codeteil aus der Skalensimulation "extrahieren" und in den displayd für LCD einbauen. Dann wird die Weckzeit natürlich nicht mit einem Zeiger grafisch angezeigt, sondern nur numerisch irgendwie (noch zu überlegen) im LCD!

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#17
Bernhard .. wenn du dir das antun willst? So toll ist die ja Anzeige nicht. Es ist halt eine abgeschnittene 20x4. Es wäre zumindest mal schön wenn sie in den ersten Sekunden hostname / IP anzeigen würde und eine Laufschrift hätte.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#18
Das mit der IP und der Laufschrift hatte doch Holger in seinem Daemon gemacht und die Software als iRadio-Patch hier ins Forum gestellt? Ich weiß aber nicht mehr welches Radio das war!
Also patchen, sprich drüberspielen der Quellen, mit dem Installerscript für den displayd compilieren und installieren lassen, Neustart. Mehr müsste da nicht gemacht werden wenn ich mich richtig erinnere!
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#19
meinst du einen von diesen Beiträgen, Bernhard? Da ging es aber eher nicht um LCD.

Ein minimales Internetradio für alte und neue Raspberrys post #112

Ein minimales Internetradio für alte und neue Raspberrys post #130
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas

WD und der Tag ist ok
Zitieren
#20
Ahh okay! Ja wenn Du willst kann man das in deinem displayd gern noch einfügen.
Ich denke Du verwendest den displayd - Code für I2C-Displays aus der Basisinstallation ohne daran Änderungen gemacht zu haben?

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  FAQ zum iRadio saarfranzose 366 39.671 17.10.2020, 14:31
Letzter Beitrag: hmaisch
  Philips 22RR600 iRadio mit SPI-Display saarfranzose 6 328 21.09.2020, 12:14
Letzter Beitrag: navi
  ITT Radiowecker CR220 mit iRadio und Lorenz C2 Simulation saarfranzose 30 1.282 08.09.2020, 21:14
Letzter Beitrag: saarfranzose
  eInk Display an iRadio Neuling 2 515 15.05.2020, 00:06
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Loewe Kobold Zeigersimulation (iRadio) saarfranzose 13 1.434 30.04.2020, 18:25
Letzter Beitrag: saarfranzose

Gehe zu: