Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stelltransformator ST 260 ,ESG Grimma, Elektroschaltgeräte
#1
Hier habe ich mal mein Dachboden durchsucht. Den habe ich dann für gut befunden. Er darf dann meinen Rubens bedienen.
Baujahr 1961 ist er zwar etwas jünger wie der Fernseher, aber denke das er dort gut passt.
Vorsicht ist geboten, wen man den weder in Betrieb nimmt. nein keine Kondensatoren, sondern das Messwerk selbst stimmt meistens nicht mit der Netzspannung überein. Einfach gesagt, die Anzeigen stimmen oft nicht.
ich musste die Widerstände etwas anpassen, damit das gerät auch das Anzeigt was aus der Steckdose kommt.
Ganz bekommt man es nicht hin.
Bei Stufe eins gibt er 215 Volt ab und bei Stufe zwei dann 224 Volt.
Habe jetzt das Mittelmaß der Einstellung der Skale bei 224 Volt hinbekommen.
Nun ist die Frage unter der Sollspannung oder drüber bleiben.


.jpg   Stelltrafo.jpg (Größe: 159,28 KB / Downloads: 278)
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#2
Bei Röhrengeräten ist immer die Spannung der Röhrenheizung von 6,3 V die mit einer Toleranz von / % nicht unter und überschreiten sollte, der entscheidende Punkt bei der Netzspsannungswahl
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#3
Ob 215 oder 224 Volt Netzspannung, was jeweils ca. 2% Abweichung von der Soll-Netzspannung wäre, würde ich die 215V „Unterspannung“ wählen. Wenn ich mich nicht irre, war die zulässige Netzspannungstoleranz damals für Unterspannung größer als für Überspannung und dem entsprechend wurden auch die Geräte dimensioniert.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#4
Oh Mann...

da hat mir der Bernd mit so einem Stelltrafo einen netten Floh ins Ohr gesetzt.

Eigentlich brauche ich ja keinen / braucht man heutztage wirklich noch so etwas? Aber Bernds Stelltrafo sieht mit seinem Rundinstrumen richtig schick aus und nun ist es wohl passiert...

...und schon gruschdelt der Moschti wie selbstverständlich so ein ähnlich hübsches Teil hervor. Smile

Gruß Michael
Penthode?
Zitieren
#5
Naja Michael, diese Dinger gab es bei uns nach der Wende zu hunderten in allen verschiedenen Ausführungen von 3 bis 5 DM beim Trödler. Da habe ich mir schon einige mitgenommen. Mir Rundinstrument habe ich auch einen da, der ist an den VE und DKE angeschlossen.

Der Grund ist ja, das ich genau neben einem Trafohäuschen wohne und ich eine Netzspannung von 236 Volt habe.
Bei Röhrengeräte macht sich das schon bemerkbar. Glücklicherweise lassen sich aber viele Radios auf 240 Stellen, nur eben Fernseher nicht.

Am passendsten fand ich nun mal diesen oben gezeigten mit 260 W. Ein Feutron wäre da zu modern hat auch nur 200 W.
Und wenn ich mir die preise heute ansehe ......, gut das ich da welche da habe. Smile
Es gab sogar welche, die noch einen zweiten 110 Volt Ausgang haben, habe ich aber leider nicht gefunden.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#6
Das stimmt, die Dinger flogen nach der Wende tonnenweise raus. So einen, wie Bernd zeigte, sah ich mal in den KA, aber da war es auch schon eine dreistellige Summe, die dafür aufgerufen wurde. Zurzeit geistert dort einer herum, der wäre ggf. ansprechend. ABER:

Ich habe 230 Volt, manchmal etwas weniger. Und Bernd will schauen, ob er einen für mich findet - das ist sehr nett. BTW, bevor ich es vergesse:

@ Bernd,

wenn Du den von Dir gesuchten nicht findest, so ist das kein Problem!

Denn einen zwingenden Handlungsbedarf sehe ich jetzt bei mir nicht unbedingt. Eben wegen der maximal 230 Volt, die ich habe. Und falls die nächste Glotze MAL laufen sollte - ich kann mir ja nicht an jeden alten Fernseher so einen Stelltrafo hängen. Also alles gut. Smile

Gruß Michael
Penthode?
Zitieren
#7
Hallo!
Hier https://www.ebay.de/itm/DDR-Regeltrafo-e...3234085379 gibt es solch ein Teil gerade.
Gruß Detlef aus dem Harz!
wenns geraucht hat und gestunken wars bestimmt ein Telefunken Smiley58
Zitieren


Gehe zu: