Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
iRadio in Lautsprechergehäuse
#1
ich krame mal einen 6 Jahre alten thread raus:

Steckplatinenradio

Das Lautsprechergehäuse bekam zum zweiten Mal ein ein neues Innenleben. Die komplette Front mit Steckplatine und Lautsprecher ist trotzdem spielfähig erhalten geblieben. Sie wurde ersetzt duch eine gedruckte Aufnahme für ein 7" HDMI-display, angesteuert von einem Raspberry Pi 3 mit iRadio software. Bei Radiostationen schaltet sich die Westinghouse Simulation ein, meine Lieblings-Fernsehsender finden sich aber auch in der playlist. Die Tonausgabe läuft von einer USB-Soundkarte über einen NF-Übertrager zu einem LM386-Verstärker. Weil der etwas käftigere Lautsprecher an der Front keinen Platz mehr findet lasse ich ihn nach hinten abstrahlen.
Die Spannungsversorgung erledigt ein Doppel-Netzteil. Mit seiner 5V-Seite versorgt es den Raspberry und mit der 12V-Seite display und NF.
Das Bedienfeld für das display montierte ich an der Rückwand. Im Prinzip hätte ich es aber auch weglassen können.

Vorplanung:

   

Nach und nach entstehen die Druckteile:

   

Internetfernsehen:

   

   

Internetradio:

   

Der NF-Übertrager ist auf eine Lochrasterplatte montiert mit der ich über ein Jumperfeld verschiedene Experimente durchführte. Ich hätte klangliche Einbußen erwartet mit eingeschleiftem Trafo, konnte aber keine Unterschiede hören. Dafür verringern sich massiv die Störgeräusche, die trotz getrennten Spannungen noch vorhanden waren. Alternativ hätte ich eine 3.Spannungsversorgung für die NF einbauen müssen.

   

   

   

   

Rückansicht:

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#2
Klasse Jupp, wiedermal toll gemacht.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Was sind die weißen Platten für ein Material? Komplett gedruckt oder Plattenware? Seit dem letzten Firmwareupdate meines Kabelrouters kann die Fritzbox
4 getrennte Streamingkanäle mit Fernsehprogrammen als Playlist für den VLC Player zur Verfügung stellen. Kann das IRadio die auch widergeben?

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#4
Ja das geht Frank!
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#5
(21.04.2021, 09:14)Tubefan schrieb: Was sind die weißen Platten für ein Material? Komplett gedruckt oder Plattenware?..

Hallo Frank, die Front ist gedruckt. Ich hatte Probleme mit dem hotend und musste erst die retract-Verstopfungen in den Griff bekommen. Die Oberfläche meiner Drucke hatte viele Lücken. Ich hab die Front und auch die Rückwand gespachtelt, gefüllert und lackiert.

Ich weiß nicht genau ob die Stoßstelle nozzle/heatbreak oder PTFG/heatbreak das Problem machte. Hab im Endeffekt das Hotend komplett ersetzt.
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Simple+and+Compact iRadio/iTV saarfranzose 9 481 25.08.2021, 23:38
Letzter Beitrag: saarfranzose
  uliberry - iRadio CR Umbau saarfranzose 16 1.880 05.05.2021, 23:46
Letzter Beitrag: Uli
  FAQ zum iRadio saarfranzose 431 78.720 21.04.2021, 21:07
Letzter Beitrag: mdat69
  Telefunken Partner Compact 101 mit iRadio saarfranzose 4 620 31.03.2021, 22:44
Letzter Beitrag: navi
  iRadio Westinghouse Simulation saarfranzose 19 2.114 16.12.2020, 22:30
Letzter Beitrag: mircio

Gehe zu: