Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PC mit Smartphone ins Internet?
#1
Ich habe ein MSI Nettop SE550 mit Win10 (64Bit). Das ist nicht so ein Riesending. Ich möchte ihm Anfang August mit in den Urlaub nehmen. Ein Monitor (Fernseher mit HDMI) ist vor Ort vorhanden. 
Leider kein Internetzugang über Gast-wlan o. ä.
Das Smartphone ist ein Samsung Galaxy S9 mit O2.
Kann ich dieses ols Modem benutzen?
Wenn ja, muss ich was installieren?
Welche Einstellungen muss ich vornehmen?
Kabel USB erforderlich?

Die Experten haben bestimmt einen guten Rat für mich. 

Gruß Gerald
Kalte Lötstellen gibt es bei mir nicht. Habe mir bei jeder die Finger verbrannt.
Zitieren
#2
Hallo Gerald,
du kannst das Smartphone als Wlan Hotspot benutzen. Sollte irgendwo bei wlan als Option einzuschalten sein. Dann hast du ein ganz normales wlan und kannst das msi damit verbinden.

Alfred
Zitieren
#3
Danke, werde ich probieren.
Kalte Lötstellen gibt es bei mir nicht. Habe mir bei jeder die Finger verbrannt.
Zitieren
#4
Guckst Du einfach hier - bei Samsung und vielen anderen Geräten kein Problem. Man braucht also kein extra Tablet mit SIM-Karte und Vertrag.

https://www.samsung.com/de/support/mobil...tspot-ein/

Gruß Helge
Zitieren
#5
Hallo

Man sollte aber beachten, dass ein Windowsgerät schnell mehr Datenvolumen braucht als ein Handy.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#6
Allerdings, guter Hinweis!
Speziell seit Win10, wo man Updates nicht mehr ohne weiteres abstellen oder steuern kann. Wenn der PC mal fix ein paar GB Updates zieht, dann wirds doof...
Ist mir selbst schon mit einem Android Tablet passiert. Das stand natürlich auf "Updates nur im WLAN laden", aber in dem Moment HAT es ja WLAN......
Da sollte man also aufpassen, ich hatte damals innerhalb kürzester Zeit mein Datenvolumen von 2GB aufgebraucht. War ziemlich ärgerlich. Seitdem hab ich ne Warnung, die nach 200MB erstmal automatisch den Hahn abdreht.
Gruß,
Uli
Zitieren
#7
In diese Win10-Updatefalle bin ich auch schon getappt und schwups zog Win10 über das LTE-Modem seine Updates. Besonders ärgerlich wird es, wenn da kein LTE-Modem, sondern ein Satellitentelefon dranhängt, dann kann es extrem teuer werden!

Man kann sein Window10 aber ausbremsen und für jedes WLAN-Netz (speziell das über LTE-Modem, Sat-Modem oder Mobiltelefon) das Häckchen setzen, dass das eine "getaktete Verbindung" ist! Getaktet bedeute für Win10, das der Nutzer da für Dateneinheiten einzeln zu Kasse gebeten wird und Win10 dieses WLAN-Netz nicht wie eine Flatrate ansehen darf. Hat bei mir gewirkt und der Reiselaptop verzichtet bei diesen mobilen Verbindungen auf GByte-weise Updates.

Gruß
B45
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#8
Ein kurzes Hallo in die Runde:

Es gibt noch die Möglichkeit des USB-Tethering, wobei ich vermute, dass das
einem Windows 10 PC am Handy bzgl. Updateorgien egal sein wird. :-(


Gruß
Uwe
Zitieren
#9
Bei Windows 10 kann man schon lange die Updates für bis zu 35 Tage aussetzen. Das ist kein Problem, mache ich im Urlaub auch immer so.
Die Wlanverbindung zum Handy zusätzlich als getakten definieren schadet auch nicht.
Einstellung->Update und Sicherheit->Updatepause für 7 Tage->aktivieren und dann lässt sich das bis max. 35 Tage verlängern.

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#10
Hallo Freunde,
geht das o.a. Prozedere auch für Smartfon und Tablett? Und wenn ja wie kann ich das Wlan gegen Zugriff von außen schützen. Kann ich das Sperren und wie?
Mit wie viel GB muß ich bei einem Film aus dem Internet rechnen?
Hintergrund:
Ich habe einen Camper, da ist nicht viel Platz für Fernseher, deshalb muß das Tablett herhalten wenn Frauchen mal einen Film schauen will.

Geht das überhaupt?
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#11
Hallo Alfred,
fürs Fernsehen gibt es DVBT2. Damit ist doch eigentlich der Abend gerettet?
Aber beim Campen gibt es viele andere Möglichkeiten, sich einen schönen Abend zu bereiten.
Son kleiner Flat ist eigentlich immer an einer freien Stelle schnell angebracht>>wenns mal Fernsehen sein soll.
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren
#12
Ich will Dir dann mal antworten...

(01.06.2021, 10:18)Der Hesse schrieb: geht das o.a. Prozedere auch für Smartfon und Tablett? Und wenn ja wie kann ich das Wlan gegen Zugriff von außen schützen. Kann ich das Sperren und wie?
Mit wie viel GB muß ich bei einem Film aus dem Internet rechnen?

Ja klar geht das. Ist abgesichert über WPA wie Dein WLAN zu Hause. Und wenn Du es nicht aktiv nutzt, dann schaltest Du es wieder ab, das ist die beste Sicherheit.
Filme gucken würd ich darüber aber fein bleiben lassen, es sei denn, Du hättest eine echte mobile Flatrate oder einen Tarif mit mindestens 20GB Volumen - MEIN Volumen (2GB) wäre nach nem halben Filmabend weg gelutscht...
Gruß,
Uli
Zitieren
#13
Hallo Ulli,
vielen Dank für die Info. Für Navigation wird's schon reichen.
Dann wird Sonnenschein auf Konserven auf Stick zurück greifen müssen.
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#14
Navigieren geht doch gar nicht besser als mit dem Handy und Google Maps.
Ausser, man mag Google nicht und will dem Verein keine Daten geben - dann muss man sich was anderes ausdenken. Das mit dem "keine Daten geben" wird bei der Kombi "Android Smartphone und Google" allerdings ne kleine Herausforderung.
Gruß,
Uli
Zitieren
#15
Hallo Ulli,
das mit dem Daten geben ist so eine Sache. Keine Daten geht wohl nicht, aber so wenig wie möglich sollte doch wohl drin sein?
sein?
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#16
Hallo,

wenn es nur um Landkarten und Navigation geht, dann kommt man da schon ganz gut ohne Google aus. Ich verwende hierfür folgende kostenlose App und die benötigten Karten liegen alle auf dem Telefon selbst (wenn man will). https://f-droid.org/de/packages/net.osmand.plus/

Für Geländebegehungen oder Fuchsjagd finde ich diese App sogar besser als das Kartenmaterial von Google, denn hier ist nach meinen Beobachtungen jeder Trampelpfad in den Karten eingezeichnet. Praktisch auch, dass man zu Landpunkten gleich die passenden Wiki-Artikel als Hintergrundinfo offline haben kann, sofern Sie natürlich existieren. Aber, natürlich brauchen detaillierte Offlinekarten Speicherplatz, der aber in Form einer 128 GB-SD Karte ja kaum was kostet.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#17
Für die PKW Navigation ist halt Google mittlerweile kaum noch zu schlagen, incl Stauerkennung und sofortiger Umleitung dank des Inputs von Millionen Handys... Google sagt Dir bei ner 1000km Strecke auf 5min, wann Du ankommst, das ist schon fast ein bisschen gruselig.
Ansonsten ja: Alles was ich kann, nehme ich aus dem Fdroid Store und versuche den von Google zu vermeiden wo es nur geht.
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Internet aus dem All, FCC gibt grünes Licht für 7000 Satelliten. Bernhard45 26 4.678 01.05.2020, 21:20
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Akkuwechsel bei fest verbauten Smartphone-Akkus Peter-MV 2 454 20.08.2017, 20:31
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Internet Problem laurel1 16 1.656 10.01.2016, 00:26
Letzter Beitrag: Peter-MV

Gehe zu: