Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kein Audion
#1
Hallo Freunde,

... in Vorbereitung meines Winterprojektes, (warte noch auf Schnee, ha, ha), möchte ich euch mal meine 1. Versuchsreihe vorstellen.
Es handelt sich um einen Super für das 49m Band mit 2 Röhren.
Nach dem ich mich durch den Abgleich durchgekämpft habe, spielt
das Teil recht ordentlich. Ich glaube, da ist bestimmt noch was raus zu holen.
Anbei ein Bild. Wie ihr seht, habe ich vorsichtshalber mal auf meinen
berühmten Drahtverhau verzichtet.

   

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#2
Welche Röhren hast du benutzt?
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#3
Hallo Werner,

...ECH81 und PCL805.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#4
Hallo Radiofreunde,

... ich brauch mal eure Hilfe.
Wer kann mir mal Empfangsberichte für folgende Frequenzen liefern.
2,3-2,49 MHz
3,2-3,4 MHz
3,9-4,0 MHz
4,75-5,06 MHz
Wir ihr seht, sind es allesamt Tropenbänder.

Ist da überhaupt was zu hören, und um welche Zeit.
Auf 60m habe ich spät Abends so was wie eine Station gehört.
Um diese genau zu bestimmen, war sie aber zu schwach.
Mich interessiert auch die dafür verwendeten Empfänger und Antennen.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#5
Hallo Andreas,

Tropenbänder waren schon in den 70-80er Jahren sehr sehr begehrte QSL-Karten. Heute fast aussichtslos, ohne eine entsprechende Antenne.

Hier findest Du Sender, bei eingabe der Frequenz :
http://www.short-wave.info/index.php

Ich selbst verwende an meinem FRG800 die Mini Whipe. Die ist sehr hellhörig, braucht wenig Platz und geht über alle Bänder sehr gut.
Hier habe ich die mal vorgestellt


http://www.dampfradioforum.de/viewtopic....6&start=15

Gut geht auch eine Magnet Antenne (Magnet Loop) benötigt aber Platz
da der Ring bis zu 80 cm und grösser sein kann.
Dazu empfehle ich ein Funkamatuer-Forum zwecks Bauanleitung.
Oder unser OM Werner ist bestimmt hilfreich.
Gruß
aus der Stadt der Rodgau Monotones
Georg



Zitieren
#6
Hallo Georg,

danke für deine Antwort.

Auch ich verwende ein mag. Loop inkl. FET-Verstärker.
Der HF- Störnebel ist hier (Leipzig) extrem hoch. Wenn die Gamer und Studenten
ihre Rechenkisten anwerfen, ist MW völlig tot.
Nur auf KW (inkl. Amateurbäder) ist mit meinen Loop Empfang möglich.
Aber so richtig Spaß macht das natürlich nicht.
Da ich ein bekennender Tageslicht-Bastler bin, ist es recht frustrierend, Dinge am Tage nicht
ausprobieren zu können.
Mein Konzept für meinen Super ist fast abgeschlossen, so dass ich bald starten kann.
Mein Focus liegt auf den Tropenbändern. Mal sehen, was ich erreichen kann.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#7
Hallo Freunde,

... hier mal noch ein Bild.

   

Wollte eigentlich nur mal meinen Drahtverhau auf Vordermann bringen.
Das ist dabei rausgekommen. Ein Audion für Tropenbänder.
Jetzt setz` ich die ganze Hoffnung auf einen Super.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#8
Hallo,

... da bin ich wieder.
Nachdem ich eine Bastelpause eingelegt habe, (kein Bock, geht es euch manchmal auch so?)
beschäftigte ich mich vorwiegend mit theoretischen Aspekten.
Mein Super macht Fortschritte. Aus einer Vielzahl von Schaltungen habe ich mir dieses Konstrukt
zusammen gestellt. Mit einen Schaltplan kann ich momentan noch nicht dienen.
Das hat 2 Gründe. Meine Demoversionen haben nicht alle Bauteile (z.B. EM80, ECH81)
ferner ist der NF-Teil noch nicht ausgereift.
Hier erst mal ein Bild.

   

Zum Einsatz kommen die Röhren ECH81, EBF89, EM80/84,für die NF eventuell eine Verbundröhre.
Geht das Teil? Ja! Der Abgleich (aus Mangel geeigneter Messmittel) ist noch nicht optimal.
Auch ist die Verdrahtung sehr abenteuerlich.
Zusammengelötet war es relativ schnell. Das Ding zum laufen zu bringen, ein Akt der besonderen Art.
Der Oszi. wollte einfach nicht schwingen. Das hat mich ein paar Stunden gekostet.
Man sollte doch die Kathode auf Masse löten!!! ( mach ich zum Schluss, ha, ha, glatt vergessen).
Nachdem das erledigt war, kein Mucks. Nicht mal ein Rauschen oder Pfeifen.
Alles noch mal kontrolliert. Kein Fehler (mit der Hoffnung, das es so funktioniert, wie ich es mir
zusammengereimt hatte).
ZF Anschlüsse mehrfach vertauscht (hatte ich mal gelesen). Nichts.
Das Ende vom Lied?!
Richtig!!!
Kathode der EBF89 nicht auf Masse gelegt.
Naja, der Eine kapiert es gleich, der Andere Später.
Werde jetzt meinen 2Kreiser abbauen (die Zeiten sind jetzt vorbei, ha, ha) und anfangen
den Super vernünftig aufbauen.
Werde auf alle Fälle hier berichten.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#9
Schickes Teil Andreas, ich schätze diese Selbstlaborate, auch dann wenn sie nicht perfekt sind und den allgemein Vorstellungen entsprechen. Ich bin gespannt wie es weiter geht .
Gruß Franz
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#10
Hallo Franz,

... da hast du recht. Ich mag solche Art zu basteln.
Da ich mich nicht auf Nachbau beschränke, ist es mir wichtig, schnell Veränderungen
vor zu nehmen. Wenn Alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert, kommt noch ein schickes
Gehäuse drum rum. Passiert äußerst selten (eigentlich nie).
Bin gerade dabei meinen 2Kreiser zu zerlegen. Spart eine Menge Zeit, da verschiedene Komponenten
schon vorhanden sind.
Da habe ich noch eine Frage.
Wie wurden solche Bandfilter auf dem Chassis montiert und befestigt?

   

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#11
Ich bin auch schwer begeistert was Du immer so baust!
Von "selbst bauen/entwerfen" bin ich ja sowas von weit weg Sad
Du solltest Deine Selbsteinschätzung (Neuling mit Bastelerfahrung) in Deinem Profil evtl mal 2-3 Stufen höher schrauben! Gibt's "fortgschrittener Tüftler"?
Gruß,
Uli
Zitieren
#12
Hallo Uli,

... schön dich zu lesen.
Naja, wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen aber danke trotzdem.
Erfinden tue ich hier nichts Neues. Ich versuche nur aus einer Vielzahl von Schaltungen
das Beste für meine Bedürfnisse zu generieren.
Dabei spielen die mir zur Verfügung stehenden Bauteile eine große Rolle.
Wenn der Super spielt, habe ich vor, noch Kreise hinzu zu fügen.
Einige Zusammenhänge muss ich mir noch erarbeiten.
Abgleich, arbeiten mit Oszi. und anderer Messmittel, da stehe ich größtenteils noch
tief im Wald. Wird schon werden.
Hier mal noch ein Bild.

   
Es zeigt die NF Anpassung mit einer Triode.
Werde hier eine Veränderung vornehmen müssen.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#13
(06.02.2015, 15:59)Andreas schrieb: Erfinden tue ich hier nichts Neues. Ich versuche nur aus einer Vielzahl von Schaltungen
das Beste für meine Bedürfnisse zu generieren.

Diese Definition von "fortgeschrittener Tüftler" finde ich gar nicht schlecht!
Frotgeschritten deswegen, weil Du es nicht nur versuchst, es gelingt Dir ja auch!

AAAAaaaanton, wir brauchen da noch ein paar "Erfahrungs-Einstufungen"! Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#14
Hallo, da isser wieder

und möchte euch auf dem Laufenden halten.

Habe mich in letzter Zeit mit dem Super eingehend beschäftigt und viel gelesen.
Das aller Wichtigste!!! Messgeräte. Also los und gekauft.

   

   

Mein Projekt ist soweit fortgeschritten, dass ich auf 49m und 60m sehr guten Empfang (vor allem Abends)
habe. Werde in Laufe der Woche noch 90m Spulen wickeln.
Die Röhren sind, wie schon erwähnt, so geblieben. Als NF habe ich eine ECL86 verbaut.
Das Teil stellt momentan noch eine Rohfassung dar. Möchte noch weitere Versuche in Richtung
Kreis Erweiterung unternehmen. Ach so, die ZF liegt bei 420KHz.

   

   

   


Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#15
Hallo Radiobastler,

DAS wollte ich euch nicht vorenthalten.Smiley26

   

Da sag` mir Einer HF sei empfindlich.

   

Ein zusätzliches ZF-Filter mit Röhre 6AG5.
Hoffe, das nach ordentlichen Einbau die "geringen Nebenwirkungen" verschwinden.
Werde weiter berichten.

Grüße von Andreas

PS: Die Sache nicht so ernst nehmen. So eine "Verdrahtung" ist nicht so wirklich zu empfehlen.Smiley64
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#16
Tjo, was soll ich sagen.
Sieht - ähm - "interessant" aus die Verdrahtung Big Grin

ich sag jetzt nicht "könnte von mir sein"...
Gruß,
Uli
Zitieren
#17
Ja ist gut geworden. sag mal hast du den Wellenmesser von RFT so grün gemacht ?
Brauchst du dafür zwei Knöpfe, ich sehe da Radioknöpfe dran, die sind nicht Original.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#18
Hallo Frank,

den hab ich nicht so grün gemacht. War schon so.
Das mit den Radioknöpfen interessiert mich sehr. Wenn du so freundlich wärst, würde
ich sie beim Treffen mit nehmen.
Habe zu dem Teil alle nötigen Unterlagen und Messstrippen.
Alle zwei Geräte sind in einen sehr guten und funktionellen Zustand.
Macht echt Spaß damit zu arbeiten.

Moin Uli,

na ja, kennst doch meine "Verdrahtungsart".
Dies ist nur ein Testlauf, um zu sehen, ob die Sache, so wie ich sie mir gedacht habe, funktioniert.
Wird natürlich HF-mäßig ordentlich verbaut.
Eins kann ich aber jetzt schon sagen. Das Radio spielt sehr gut.
Ich hoffe, ich kann mich am WE mal aufraffen, den Plan zu zeichnen.
Da können wir mal ein bisschen drüber Plaudern. Vielleicht kann man noch was ändern.
Sind ja genug Profis hier im Forum.
Eine Frage habe ich noch. (nicht lachen).
Wie zählt man die Kreise. Habe da im WEB nichts gefunden.
Es sind 3 ZF Filter verbaut. Mit den EK und OK müssten es 8 Kreise sein.
Lieg ich da falsch?

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#19
Hallo Freunde,

... erst mal Frohe Ostern an Alle.

Gestern war es mir endlich möglich, mit Hilfe von Volker (Schemus, danke nochmals), den Schaltplan zu erstellen. Ich hoffe, hab da keinen Mist eingezeichnet. Na ja, Wolfram wird sich der Sache schon annehmen.Smiley59
Da "meine Schaltpläne" immer aus vielen wild rumfliegenden Blättern bestehen, ist es doch recht gut gelungen.
Habe auch das 1. Filter HF-mäßig ordentlich verbaut, so dass die Sache jetzt stabil läuft.
Mal 1 Bild vom Empfänger der noch nicht fertig gebaut aber elektrisch weit gehend abgeschlossen ist.
Für Verbesserungen ist natürlich immer Raum.

   

   

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#20
Hallo,
die Schaltung ist doch schon mal kein schlechter Anfang. Nur mal noch ein paar kleine Denkanstöße:
- Bremsgitter der ZF- Röhre 6AG5 auf Kathodenpotential legen. Ist in der Schaltung noch unbelegt.
- in beiden ZF- Stufen fehlt die Neutralisation der parasitären Anoden- Gitter- Kapazität. Schau mal in der einschlägigen Fachliterator nach "ZF- Stufen- Neutralisation", wie die aussehen kann.
- Es fehlen noch komplett die Abblockkondensatoren in der Anodenspannungsschiene und auch an den G2 der 6AG5.
- C20 zur HF- Abblockung für den NF- Verstärker ist um eine Zehnerpotenz zu klein. Das RC- Glied aus C20 und R11 wirkt erst ab 3 MHz. C20 sollte mindestens 1nF, besser 2,2nF, sein. Probiere es mal aus.
- Ansonsten, ---- guten Empfang!
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Audion mit 2 Stück 12 SH1 L Radioschorsch 4 562 11.12.2018, 18:08
Letzter Beitrag: Radioschorsch
  1V2 Audion für Mittelwelle MIRAG 22 11.191 27.04.2016, 17:50
Letzter Beitrag: MIRAG
  0V3 Audion mit Sov. Bleistift Röhren Atze1967 53 24.428 15.02.2016, 02:58
Letzter Beitrag: Atze1967
  OV1 Audion auf alt Radioschorsch 10 6.350 02.04.2015, 13:16
Letzter Beitrag: Radioschorsch
  Ein KW Audion Radioschorsch 10 8.066 17.03.2015, 09:48
Letzter Beitrag: Franz

Gehe zu: