Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
R-F-T Dominante A 122
#1
So hier möchte ich mal mein persönlichen Liebling vorstellen.

R-F-T AM/FM - Super Dominate A 122 Serie Dresden
Allstrom 220V

Röhrenbestückung

UM80, UCC85, UCH81, UF89 (2×), UABC80, UL84.

Selen Gleichrichter

Sicherung T 0,4 A 220V

Leistungsaufnahme ca 50 W

So ein ähnliches Radio hatte der Nachbar meiner Oma.
Als kleiner Junge stand ich da und war fasziniert von dem riesen Radio mit den großen Knöpfen.
Ok vom Design her sicher keine Meisterleistung.
Aber dennoch gigantisch wenn ihr versteht was ich meine.
So mit Kinderaugen betrachtet.
Jahre später ich beziehe meine erste Wohnung und finde die Dominate und noch ein weiteres ähnliches Radio im Keller.
Bei dem anderen waren aber keine Röhren mehr vorhanden.
So naiv und unerfahren wie ich war Stecker rein und es lief.
Das war 2003 in Coswig.
Ende 2005 ich bin in festen Händen und wir renovieren unsere erste gemeinsame Wohnung in Töging.
Das Radio lief im Hintergrund.
Es gab ein Knall und ruhe war.
Hatte es dann bei nem Rundfunkhändler.
Er schaute rein sagte Fehler ist so nicht ersichtlich und würde wahrscheinlich zu teuer werden mit Fehlersuche usw.
Wieder zu Hause ich weiß nicht warum aber ich probierte es nochmal aus und siehe da es lief wieder.
Bis vor 3 Jahren auf einmal kein UKW mehr.
Heute nochmal angesteckt um genauer zu berichten was es tut und was nicht und siehe da UKW geht wieder es läuft als wäre nie was gewesen.
Hab es heute "Christin" getauft. (Nach Stephen King)


   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Vielleicht erkennt ja der eine oder andere ne Fehlerquelle.
Zitieren
#2
Moin,

die Hauptfehlerquelle sind die ganzen Sahnebonbons da drin. Solange die nicht gewechselt sind ist nicht nur ein weiterer Betrieb brandgefährlich, und für die Röhren ungut als auch jede Fehlersuche sinnlos!

By the Way: was sind das für Seitenlautsprecher? Die sind doch viel zu modern für nen Dominante??

Gruß

Thommi
Zitieren
#3
Richtig Tommi, die gehören dort nicht rein.


Ja klar doch, alle Papierkondensatoren müssen gewechselt werden. Die können richtig expoldieren !
Wichtig auch der Teerkondensator, der hinten an der erdungsbuchse ist und auf das Chassis liegt. da ist richtig Spannung auf dem Chassis.
Da hast du dann Lametta im Radio. Mach es bevor du da wieder Strom drauf gibst, sonnst kann man die werte nicht mehr ablesen die auf den Kondensatoren stehen.

Irgendwie bist du ein bisschen Wahnsinnig, erst lesen und dann Kopf einschalten. Da kann dir unter Umständen die ganze Bude abfackeln.

-- junge -- junge ---junge--

Lies dir auch das mal bitte durch:

http://radio-bastler.de/forum/showthread...=Dominante
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
Danke für den direkten link.
Werde den nochmal verinnerlichen.
Einen Kondensatoren Kur ist sowieso geplant.
Sollte ich bei dem ja doch hinbekommen der Platz ist ja sehr großzügig.

Und was die Lautsprecher betrifft ja die gehören da nicht rein.
Da ich aber erst Zeit kurzen versuche mich mit der Thematik auseinander zu setzen hab ich noch nicht nach Originalen gesucht.
Werde ich aber zeitnah tun.
Zitieren
#5
Na hoffentlich hat das Radio nicht doch etwas mit dem roten Auto aus dem Film gemeinsam. Wenn es sich, wie Christin selber heilen würde, wäre ja nicht schlecht. Hauptsache, es ist nicht wie im Film, Feuer im Spiel und es kommen Meschen um.
Am Ende fährst Du dann auch mit einer Raupe drüber Smile
Kalte Lötstellen gibt es bei mir nicht. Habe mir bei jeder die Finger verbrannt.
Zitieren
#6
Naja das würde ich dann auch nicht überleben.
Zitieren
#7

.jpg   RFT_Dominate_A122_schaden.jpg (Größe: 14,85 KB / Downloads: 939)

Hallo Ator,

Schaltplan findest Du hier.

Was passiert, wenn Du das Radio mit defekten Kondensatoren betreibst kannst Du an dem verbrannten, rot eingekreisten Widerstand sehen (Ausgang 1. ZF Rö 3).
Es handelt sich wahrscheinlich um W103, der überlastet wurde weil C114 zu hohen Leckstrom hatte. Das nennt man dann Folgeschäden.
Und das wird nicht besser durch abwarten und heilt sich auch nicht von alleine. Deswegen das Radio besser nicht mehr in Betrieb nehmen, soll nicht noch mehr kaputt gehen.

Gruß,
Eric
Zitieren
#8
Ja der Widerstand ist mir auch schon aufgefallen.
Danke für den Schaltplan Find meinen aktuell nicht.
Zitieren
#9
Ator,
bitte keine Arbeiten im Gerät, wenn Netzspannung anliegt. Das ist ein Allstrom- Gerät, was keinen Netztrafo hat!ExclamationExclamation
Ich nehme an, dass Du keinen Trenntrafo Dein Eigen nennst, oder? Im ungünstigsten Fall kann somit die 230V- Phase auf dem Chassis anliegen, --- Lebensgefahr!

Denke dran, Spannung und damit Strom in der nötigen Stärke "macht klein, schwarz und häßlich"!
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#10
Ja genau das hatte ich schonmal gelesen gehabt das da Strom auf dem Chassis anliegt.
Zitieren
#11
So jetzt mal ne Lehrlingsfrage.
Bevor ich wieder geschimpft werde studiere ich gerade mal den Schaltplan.
Dabei ist mir aufgefallen das das Radio verschiedene Kondensatoren hat.
Zum einen veränderbare Kondensatoren und zwar einstellbare und verstellbare Kondensatoren.

Zum anderen Festkondensatoren.
Die festen sind ungepolte sehe ich das richtig?
Dann gibt es aber welche die einen Schwarzen und einen weißen Strich haben. Zb C404 C406 etc was hat es mit denen auf sich?
Zitieren
#12
Das sind Elkos (Elektrolytkondensatoren), die SIND gepolt. Der schwarze Strich ist minus. Hättest den Schaltplan nicht nur angeguckt, sondern gleich mit dem Original verglichen, dann wüsstest das schon.
Such Dir Teile auf dem Plan und übe, die im Gerät zu finden - das lehrt viel.
Gruß,
Uli
Zitieren
#13
Werde ich machen. War erstmal dabei den Schaltplan halberwegs zu verstehen.
Der Vergleich muss sowieso sein weil ja bei dem einen Widerstand die Beschriftung verkohlt ist.
Aber schön das bei den ganzen Teilen die Werte draufstehen.
Zitieren
#14
Da mein Dominante noch nicht ganz zugeschraubt ist, hier eine Hilfe, es ist der W101 mit 1,6 KOhm. Smile

Jungs ich weis , ich bin ein Spielverderber..........
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#15
Also ich hätte jetzt auf w105 getippt.
Da er zwischen den 2 UF89 liegt.
Schau es mir aber nochmal in ruhe an und vergleiche dann mit ist und soll nach Schaltplan.
Zitieren
#16
Der W101, W104 oder W108 könnte es sein, die mit 1,6KOhm. die gehen an das jeweilige Bandfilter.
Wenn das so ist, da solltest du auf jeden Fall den Bandfilter öffnen und schauen ob die Spule und der Kondensator noch in Ordnung sind.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#17
Also ich habe jetzt 2 gefunden mit 1,6k der 3. will noch gefunden werden. Aber die sind von Haus aus schwarz mit weißer Aufschrift.
Ich hoffe ich Nerv nicht schon wieder ich will nur ganz Sicher sein.

   

Mal ein besseres Foto.
Zitieren
#18
Der durchgebrannte ist der dritte, jeweils sind die an den Bandfiltern einseitig angelötet.
da werden wohl die Kondensatoren einen Schluß haben.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#19
Warum sind da 2 schwarze und einer (der durchgebrannte) grün.
Haben die andere Toleranzen?
Bei den Grünen steht ja zb 10% drauf.
Zitieren
#20
Mohoin!

Den 3. 1,6K hast du verkohlen lassen, das war der grüne!
Lernauftrag für dich: markiere die 3 1,6Ks im Schaltplan.

Lass die Widerstände ansonsten erstmal. Wir beschäftigen uns jetzt mit der Systematik der Reparatur / Überholung. Im Anhang findest du den Schaltplanausschnitt mit dem Netzteil.
Man geht von hinten nach vorne vor, also Netzteil, NF, ZF usw.

Dein Job jetzt, den Heizungszweig verfolgen und die eingekringelten Kondensatoren finden.
Sind es braune mit weißer Vergussmasse oder mit Teer vergossene müssen sie getauscht werden. Da an jeder Stelle der Heizung bei Allströmern die Netzspannung anliegt, müssen die Kondensatoren diese auch aushalten, sonst kann es schon an dieser Stelle knallen!

apropos: Sieh dir auch an, ob die Sicherung den richtigen Wert hat: oft werden / wurden höhere Werte eingesetzt, weil kein Ersatz zur Hand war. (gerne auch Schrauben, Nägel, Fahrradventile)

Thommi


.jpg   Dominante A 122 NT.jpg (Größe: 90,42 KB / Downloads: 790)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reparatur Dominante - Serie Dresden - Allstrom mikroleon 10 675 01.02.2021, 15:35
Letzter Beitrag: Hanskanns
  Instandsetzung Gerufon 62W und Dominante W102 MatthiasD 10 5.322 23.10.2017, 14:29
Letzter Beitrag: Radiouli
  Röhrenradio Dominante W 102 Roman 22 9.161 18.08.2017, 15:47
Letzter Beitrag: Uli
  Dominante A122 Kurzfassung Ator 53 20.792 01.05.2017, 23:32
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Dominante 1132.6 -Seillaufplan? snzgl 18 8.255 03.12.2015, 11:27
Letzter Beitrag: snzgl

Gehe zu: