Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SKR700 - Ein DDR Spitzengerät restaurieren und reparieren
#1
Hallo Euch,

wie versprochen zurück im Forum und das gleich mit einer Mamut-Aufgabe.
Warum auch immer, habe ich die SKR700 als Sammlerleidenschaft entdeckt. Ziel ist es, den kompletten Bestand, in den produzierten Varianten und Farben anzulegen. Aber nicht nur das, sondern natürlich fachkundig zu restaurieren und so ein wenig DDR RFT Audio-Geschichte zu erhalten. Es ist einfach Respekt vor der ingenieur-technischen Leistung dieser Zeit. Natürlich nicht nur das, sondern in Zeiten schlechter Musik aus Smartphones und fernöstlicher Massenproduktion, glaube ich, kann das Gerät im restaurierten Zustand zeigen, was klanglich möglich ist. Für mich ist es ein "Ohrenschmaus"! Insbesondere mit den Studiokassetten (s. Foto), die heute kaum noch zu bezahlen sind (rund 20DM zu heute zwischen 40€ und 60€).

Damit Ihr seht, was auf mich in einer ersten Etappe wartet, ein paar Fotos. Kurzerhand wurde das Esszimmer zur Begeisterung von Frauchen in ein Zwischenlager verwandelt. Aber auch sie als Laie staunt nicht schlecht, was daraus werden kann. Ein Gerät ist fertig und läuft den ganzen Tag am Arbeitsplatz. Die Geräte werden komplett zerlegt und ausgewählte Komponenten verbaut. Besonderes Augenmerk gilt dem MU300 Laufwerk. Auch das muss komplett zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut werde. Ein Bild zeigt ein solches restauriertes Laufwerk. Zurzeit arbeite ich an dem silbernen Gerät. Insgesamt ist für mich auch die erstklassige Optik wichtig.

Serviceanleitung habe ich bei der Hand und ab nächster Woche will ich gemeinsam mit einem guten Bekannten mich an die Reparatur eines Boards wagen. Hier sind neben den Problemen mit Regler und Schalter insbesondere die Funktionen des ZF und NF Bereiches zu bewältigen. Rauschen zwischen den Sendern, Brummen beim Spulen oder generell schlechter Empfang insbesondere bei der Stereodekodierung gehören zu den Hauptfehlern.

Ich habe zwar schon viel Unterstützung erfahren, aber natürlich hoffe ich auf Eure Mitarbeit bei den Problemfällen. Bin ich nicht im Forum, gibt es also zu putzen, Schrauben und löten Smile. Nachfolgend ein paar Fotos für den "Überblick"! Problemlösungen werde ich vorstellen, insbesondere die Zerlegung und den Zusammenbau eines MU300.

   

   

   

   

   

   

   

   
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#2
Hallo

Schöne Sammlung, ich hatte auch mal so eins und denke immer mit gruseln daran zurück, denn ständig war die komischen Tastatur vom Kassettenteil kaputt.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#3
Oh schön mit anzusehen, das es dafür auch Sammler gibt. Eins habe ich auch bei mir stehen, das hellbraune.
Sind eigentlich die Bandzählwerke alle offen, also ohne Schutzscheibe?
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
TIPP 1: Gesperrtes Laufwerk öffnen!

Oft kommst es vor, insbesondere wenn die Riemen marode sind oder der Motor versagt, dass sich das Kassettenfach nicht mehr öffnen lässt. Das Laufwerk ist sozusagen im gesperrten Zustand. Das Problem ist: damit kann man das Gerät insgesamt nicht öffnen, d. h., die Vorderfront kann nicht abgenommen werden. Was also tun?

Man öffne das Batteriefach! Links vom Batteriefach befindet sich eine Öffnung, wo man in der Regel von einem Kondensator "angeschaut" wird. Kippt man das Gerät nun leicht auf die Oberseite und leuchtet mit einner Taschenlmpe in die Öffnung, kann man das Schwungrad mit dem Riemen sehen. Jetzt nimmt man einen langen stab oder dünnen Schraubendreher (Achtung: ist der Riemen ok, nicht mit dem Schraubendreher zerstechen) und dreht die Schwungmasse solange gegen den Uhrzeigersinn (also von links nach rechts) , bis es "Klick" macht. Jetzt ist das Laufwerk entsprerrt und das Fach kann durch drücken auf "Eject" wieder geöffnen werden.
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#5
Hallo Frank,

soweit mir bekannt ist, sind die Bandzählwerke beim SKR700 alle offen!
Wie du siehst: deshalb suche ich die SF225, denn der BF241 oder BF224 nach RAMOG dürfte nicht die Lösung sein!

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#6
Hallo Helmut,

es ist erst der Anfang einer Sammlung! Aber es ist schön zu sehen, wie sie wächst! Hättest Du einen noch in Türkies, wärst du mein Favorit!
Womit hast Du da auf die Tasten gedrückt ? Smile
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#7
Alles klar doch, ja die SF255 bekommst du von mir. Was vielen nicht wissen, das man diese Transistoren nicht mehr bekommt. Die sind Goldstaub, vielleicht hat scotty da auch noch welche.
Es sind Spezial Transistoren, die nicht einfach durch andere ersetzt werden können, da in ihrem inneren
noch Dioden verschaltet sind, das habe andere Transistoren nicht.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#8
Hallo " Kurzschluss "

Der Ur "SKR 700" ist der silberne mit blauer Schrift.
Den hatte ich in den 80ern auch einmal. Es war gegenüber den SKR 500 bzw. 501 ein leichter Reisebegleiter.
Nur die damaligen in der DDR hergestellten Babyzellen hielten bei Kassettenbetrieb nicht lange.
Später, als ich aus dem Teenie Alter raus war , und nicht mehr mit Radio durch die Gassen lief , verkaufte ich den
SKR 700 wieder und bin dann auf Heimanlage umgestiegen.


Ein MU 300 zerlegen vom Fettkniest reinigen ist für mich kein Problem, falls Fragen kommen.
Wichtig ist , den genauen Riemensatz zu bekommen, da die Bedienung des Laufwerkes Motorgestützt ist.

MfG. Dietmar Klaus
Zitieren
#9
Hallo Dietmar, na da bin ich ja schon beruhigt.
Bei dem abgebildeten hat es geklappt Smile . Habe dazu extra einen großen Sortierkasten gekauft, nummeriert, Bilder je Arbeitsschritt und dann geht es erst in die eine Richtung und dann in die andere wieder zurück. 20 Minuten hatte ich allein damit verbracht, eine Feder zu suchen, die der Pinzette entwischt war Smile. Das alte Fett ist datsächlich wie Leim geworden nach den Jahren. Wen wundert es, wenn die nicht mehr laufen. Riemensets gibt es zum Glück bei eBay. Nicht ganz billig, aber naja. Eigentlich ist es immer der Hauptriemen. Die anderen beiden gehen noch so lala.

Hatte zu Beginn insbesondere mit den Lautsprecherklammern gekämpft. Aber dank eines Tipps von Herrn Enke aus Dresden, habe ich das jetzt im Griff. Überrascht war ich, dass die Lautsprecher zwischen den Geräten nicht getauscht werden können, zumindest was die Leipziger und die Foster anbelangt. RFT hat da tatsächlich extra das Gehäuse verändert, auch wenn es nur 1mm ist. Wenn einer bei eBay schreibt, er hat die extra eingebaut, dann waren da schon welche drin, oder er erzählt Bödsinn!

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#10
(03.03.2016, 16:05)Morningstar schrieb: Alles klar doch, ja die SF255 bekommst du von mir. Was vielen nicht wissen, das man diese Transistoren nicht mehr bekommt. Die sind Goldstaub, vielleicht hat scotty da auch noch welche.
Es sind Spezial Transistoren, die nicht einfach durch andere ersetzt werden können, da in ihrem inneren
noch Dioden verschaltet sind, das habe andere Transistoren nicht.

Hallo Frank,

in einem Board ist ein BF241 verbaut anstelle des SF225. Mit dem habe ich auch Probleme. Aber ich habe noch keine 225. Smile Muss erst mal gucken, ob Scotty noch mit mir redet Smile Natürlich zahle ich die Transen. Bin ja froh, wenn ich welche bekomme. Hat den jemand die Radio Fernsehen Elektronik 22/73. Da gibt es einen Bericht drinnen für den Aufbau und die Wirkungsweise des 225?

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#11
Hallo,
fehlt da irgendwo ein Posting, ich kann den ursächlichen Wunsch nach den SF225 und die Probleme damit nicht finden. Nur Die Bereitschaft von Frank, welche zu suchen. Oder habe ich da was überlesen? Wo sind denn die SF225 defekt? Ich habe die noch nie gewechselt. Die stecken doch im UKW- Tuner und in der AM- Vorstufe, oder?
Übrigens sind die durch SF136 (AM- Vorstufe und ZF) und SF245 (UKW- Tuner) ersetzbar.
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#12
Hallo Wolfram

Beitrag Nr 5
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#13
Helmut,
das hatte ich schon gesehen, aber was haben die Transis mit den offenen Bandzählwerken zu tun?

Zitat: "... soweit mir bekannt ist, sind die Bandzählwerke beim SKR700 alle offen!
Wie du siehst: deshalb suche ich die SF225, denn der BF241 oder BF224 nach RAMOG dürfte nicht die Lösung sein!... "

Huh Huh Huh
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#14
Hallo Scotty, schön von dir zu hören.

In der Serviceanleitung ist folgendes zu finden und in Foren wird bei schlechten Empfang geraten, den 225 zusammen mit dem Piezo tauschen (testweise den Piezo mit 47nF überbrücken - Pin 1-3). Ich habe da noch keine Erfahrungen sammel können, weil die Problemlösungen erst anstehen:

"Das Eingangssignal gelangt über die eingebauten Teleskopantennen zum UKW-Tuner (Typ 3/2). Im Tuner erfolgt die Verstärkung und Umsetzung des Signals in die ZF-Lage. Über den ZF-Verstärker VT 1161 (SF 225) und Piezofilter ZF 1161 (SPF 10.7 U 190) gelangt das Signal zum FM-Teil des kombinierten AM/ FM-Schaltkreises VI 1101 (A 4100). Dort wird das Signal verstärkt, begrenzt und demoduliert. Der IS liefert außerdem die notwendigen Spannungen für die AFC und die Abstimmhilfe (LED's auf Zeiger). Auf den NF-Ausgang folgt unmittelbar der Stereodecorder VI 1181 (A 4510). Hier erfolgt die Decodierung des MPX-Signals in die Rechts- und linksinformation. Über Pin 8 des IS A 4510 erfolgt in Abhängigkeit von der Feldstärke ein stetiges Oberblenden zwischen Mono und Stereowiedergabe. Bei schwachem Stereosignal ist der Decorder auf Mono und bei starkem Signal auf Stereo geschaltet. Dazwischen erfolgt ein stetiges Überblenden, wobei auf Kosten der Übersprechdämpfung dss störende Rauschen verringert wird. Von Pin 10 (rechts) bzw. Pin 9 (links) gelangt dos Signal über den Betriebsartenschalter zum NF-Verstärker."

Ich höre gern auf Deinen Rat. Auf alle Fälle will ich auch die schwachen Boards zum Leben erwecken!

Dank Dir!
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#15
Hi Scotty,

da sind Antworten von zwei Themen in eines marschiert. Hier der Grund:

Bezüglich SF225 steht da im RAMOG geschrieben:

"Die Transistoren der Typen SF225, SF235, SF240 und SF245 haben einen speziellen Aufbau. Um eine besonders niedrige Rückwirkungskapazität zu erreichen, sind die Bondflächen mit integrierten Abschirmdioden versehen.

Um diese geringe Rückwirkung nutzen zu können, müssen alle Typen, außer dem SF235, in Emitterschaltung betrieben werden. Der SF235 ist für Basisschaltung ausgelegt.

Diese geringe Rückwirkung wird durch die Anschlußbelegung unterstützt:
Die gemeinsame Elektrode befindet sich zwischen der Eingangs-und Ausgangselektrode.
(Bei den Typen für Emitterschaltung liegt der Emitteranschluß zwischen Basis und Kollektor, beim SF235 liegt der Basisanschluß in der Mitte.)

bevorzugte Verwendung:
SF225 AM-/FM-ZF, AM-Mischstufen (Emitterschaltung)
SF235 UKW/VHF Vor- und Mischstufen (Basisschaltung
SF240 geregelte TV-ZF-Stufen (Emitterschaltung)
SF245 ungeregelte TV-ZF-Stufen,
universelle Verwendung in HF-Stufen bis 220MHz (Emitterschaltung)

(siehe auch Beitrag aus Radio Fernsehen Elektronik 22/73 zum Aufbau des
SF240)

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#16
Hallo Wolfgang,
ich habe ebenfalls mehrere SKR700 und SKR701 im alltäglichen Gebrauch und bei FM- Empfangsschwäche ist immer das 10,7MHz Piezofilter schuld gewesen. Die sind durch moderne SPF10,7 250KHz ersetzbar. Falls Du irgendwo eines wechselst, solltest Du ggf. das Diskriminatorfilter Fi.1153 vorsichtig auf geringste NF- Verzerrungen abgleichen.
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#17
Hallo Scotty,

der TIPP ist super insbesondere was den Ersatz anbelangte. Wenn Du mir jetzt noch sagst, wie ich die Verzerrung mit den "Bordmitteln" messe, wäre es perfect. Ich sehe das als Messung im x-y Betrieb des Oszis (Sinus-Eingangssignal) und Ausgangssignal nach Filter? Müsste dann eine saubere Diagonale sein. Ehrlich gesagt, habe ich das noch nie gemessen! Aber bei der Mange an hier zu liegenden Boards wäre das nun an der Zeit!

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#18
Hi Scotty,

hast Du dich verschrieben und meinst den SFP10,7 250KHz. Weder so herum noch anders herum Smile kann ich die finden. In der Buch werden welche angeboten für den 701er, allerdings 280kHz. Bei der Menge der Geräte, die ich zu stehen habe und noch kommen, wollte ich da schon ein paar hinlegen. Nichts ist schlimmer, als wenn du nicht weiter kommst weil ein Teil fehlt! Ich frage mal Herrn Enke in Dresden an.

Gruß
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#19
(03.03.2016, 18:59)Kurzschluss schrieb: Hi Scotty,

hast Du dich verschrieben und meinst den SFP10,7 250KHz. Weder so herum noch anders herum Smile kann ich die finden. In der Buch werden welche angeboten für den 701er, allerdings 280kHz. Bei der Menge der Geräte, die ich zu stehen habe und noch kommen, wollte ich da schon ein paar hinlegen. Nichts ist schlimmer, als wenn du nicht weiter kommst weil ein Teil fehlt! Ich frage mal Herrn Enke in Dresden an.

Gruß

Hallo,

Bei Steffen in Dresden ist Mindestbestellwert 20.00€. Mit den Pärchen im Metallgehäuse bei Oppermann habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Gruß Gerd
Zitieren
#20
Hallo Wolfgang  Smile

Cool, an die SKR700 kann mich noch gut erinnern. Meine Frau hatte in ihren Teenie~Jahren
genau so ein Radio, und zwar in knall~pink  Big Grin Das Radio gibt es -glaub ich- nicht mehr... (?).
Aber vielleicht finde ich irgendwo noch ein Photo von damals, mal sehen.

Viel Erfolg wünsche ich Dir, daß Du Deine Sammlung voll kriegst,
und gutes Gelingen bei der Restaurierung  Thumbs_up

Beste Grüße aus MV, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Disconnected ~~~~~
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  SKR700 - Geplante Reparatur rakete 13 2.189 12.01.2020, 18:40
Letzter Beitrag: rakete
  SKR700 - Geplante Reparatur Kanuspezi 49 13.047 31.08.2018, 20:12
Letzter Beitrag: Kanuspezi
  Telefunken Bajazzo Sport 201 - Tastensatz reparieren? Wiblash 2 3.047 18.02.2017, 21:16
Letzter Beitrag: Wiblash
  Schieberegler reparieren mit dem 3D Drucker laurel1 8 4.929 21.08.2016, 17:57
Letzter Beitrag: laurel1
  Netzanschlussbuchse für Siemens RK 14 reparieren oder Ersatz bauen? Kuli 6 3.718 14.08.2016, 19:45
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: