Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Shellackplatten
#1
Ich habe lange nach dem Fehler gesucht, warum mein Plattenwechsler ab und zu stehen bleibt.
Die Ursache ist, das die Shellackplatten eine unterschiedliche Stärke haben.
Selbst die vom AMIGA sind unterschiedlich. Dadurch verhakt sich der dünne Stahl Metallstreifen, der den Plattenstapel kurzzeitig festhält.
Hat das jemand schon mal festgesellt oder weis mehr darüber?
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#2
Ja Frank, das ist mir auch schon vor langer Zeit aufgefallen. Vor Allem die ganz alten Schellacks waren dicker als spätere Pressungen. Aber auch Amiga hat zum Teil dickere Platten gehabt, als z. B. Polydor.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#3
Gibt's da ne Abhilfe?
Ich hab zu 90% nur Amiga.
Hab es erst auf das Alter des Wechsler geschoben.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#4
Nee da gibt es keine Abhilfe. man muss eben vor dem Benutzen die Platten raussuchen, die die gleiche Stärke haben.
Die dünneren muss man dann eben einzeln auflegen. So mache ich es jetzt.

   

Hier sieht man, das die unteren beiden Platten etwas zu dünn sind, dadurch verklemmt das dünne Stahlblech an der Stirnseite der Platte.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
Naja hab ja genug Puhdysplatten (ca 30) da werden sich schon paar mit selber Stärke finden.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#6
(23.04.2016, 18:44)Ator schrieb: Naja hab ja genug Puhdysplatten (ca 30) da werden sich schon paar mit selber Stärke finden.

Hier geht es aber um Schellackplatten, nicht um Vinylplatten! Die Puhdys sind mir auf Schellack noch nicht begegnet Wink
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#7
Das sehe ich auch so. Die Puhdys sind Vinylplatten die wesentlich dünner sind.
Da wird wohl doch deine Mechanik verharzt oder verstellt sein, wenn die nicht richtig funktioniert.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#8
Hatte Ator seinen Wechsler denn mal vorgestellt?

Da könnte ja Anton sicher helfen
Zitieren
#9
Das ist mit Sicherheit kein Scherenwechsler wie bei Frank. Die Vinylwechsler laufen fast Alle nach einem ganz anderen Funktionsprinzip.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#10
Nein noch nicht direkt. 
Ist der von der Blaupunkt-luxus-konzert-vitrine.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren


Gehe zu: