Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Trennregeltrafo
#21
Hallo Jürgen,
okay es waren damals 900€ zum Zeitpunkt als der Kupferpreis sehr hoch war. Den wie Experten wissen, kommt bei so einer Bestellung immer noch ein Kupferaufschlag drauf.

Aber das weist du ja Wink

https://www.conrad.de/de/labor-trenntraf...639516!!!g!!

Bei uns in der Pfalz gibt es momentan neuen Wein und Zwiebelkuchen, wer nicht pupst ist selber schuld Big Grin . Du bist aus SU? haben dich die Kölle nicht rein gelassen Big Grin


So bin jetzt raus aus deinem Beitrag
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#22
(07.09.2018, 15:37)Wilhelm schrieb: ...auch im RM.org (link von Daniel) ist
der TST 280 ausschließlich ein Stelltrafo. Von einer gleichzeitigen Trennfunktion ist nichts
zu sehen und nichts zu finden.
...

Hi Wilhelm,

nimm es mir nicht übel, aber RM.org ist nicht „der Nabel der Welt“ und da findet man viele „zusammengereimte“ Halbwahrheiten, die niemand korrigiert oder richtigstellt, weil das durch die „Zwangsmitgliedschaft“ wahrscheinlich gar nicht gewollt ist.

Schönes Wochenende

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#23
Servus,
Kann ich bestätigen, die Angaben dort sind zum Teil zu hinterfragen. Ich jedenfalls bin da auch sehr vorsichtig.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#24
Hallo Kalle,

danke für den Hinweis auf eventuelle Ungenauigkeiten in der Datenbank des RM.org.
Auch ich bin schon auf manche Ungenauigkeiten gestoßen, jedoch die sind im Internet
häufig zu finden. Wir wollen aber hier nicht erneut eine Diskussion über das RM.org oder
seine Organisation auslösen, das hatten wir vor Kurzem ausgiebig.

Wenn jetzt festgestellt wurde, dass auch die Thalheimer aus der ehemaligen DDR-Produktion
den heutigen technischen Bedingungen als Trenntrafos entsprechen, stelle ich meine Feststellungen
hier infrage, werde sie überprüfen und nötigenfalls korrigieren.

Nicht infrage stelle ich meine Bemerkungen über niveaulose Bemerkungen und Formulierungen,
die leider immer wieder zu lesen sind und nach meiner Ansicht das Ansehen unseres Forums beschädigen.

Wir sind nicht die EAV, die mit dem Lied "Ein Furz (Pubs) geht um die Welt" Geld verdienten und wir
sind auch keine Sesselfurzer (.../pubser), sondern ein technisches Forum, das Anspruch auf Sachlichkeit
und fachliche Kompetenz erhebt und unter den Mitgliedern einen respektierenden Umgang pflegt und so
sollte es bleiben.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#25
Hallo

TST steht für TRENN-STELL-TRANSFORMATOR ! Alle anderen ohne Netztrennung hatten RT für Regeltransformator, oder ST für Stelltransformator.
Und die DDR Trennstelltrafos ( gerade die Thalheimer ) entsprechen der Norm, denn die werden heute noch gebaut und sind auch nicht Billig.

Ich frage mich immer, warum ein 30 Jahre alter Grundig Trenntrafo der Norm entsprechen soll, aber ein 30 Jahre alter Thalheimer nicht ?
https://www.ttw.world/index.php/ttw_de_home.html
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#26
„Gute Frage, nächste Frage“ oder „Schwamm drüber“, wie es so schön heißt.

Nette Grüße

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#27
Na da hab ich dann auch ne Frage.

Ist denn nun mein Grundig RT 5A ein echter Trenntrafo oder nicht?

https://www.radiomuseum.org/r/grundig_re...ato_2.html

Wenn hier die Rede von 30 Jahre alten Grundig Trafos die Rede ist, meiner ist ja schon 40 Jahre alt.
Bezahlt habe ich über ibääääh übrigens 295.-€ und ihn dann mit LED Beleuchtung modifiziert.

Viele Grüße

Peter
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#28
(07.09.2018, 20:46)Helmut schrieb: Und die DDR Trennstelltrafos ( gerade die Thalheimer ) entsprechen der Norm, denn die werden heute noch gebaut und sind auch nicht Billig.

Ich frage mich immer, warum ein 30 Jahre alter Grundig Trenntrafo der Norm entsprechen soll, aber ein 30 Jahre alter Thalheimer nicht ?
https://www.ttw.world/index.php/ttw_de_home.html

Zum Ersten zweifle ich nicht an der Qualität der Thalheimer Erzeugnisse und es ist möglich, daß diese auch zu Zeiten der DDR dem Stand der Technik
in der BRD entsprachen.

Zum Zweiten ist aber Tatsache, daß in es in der DDR an Stelle DIN-Normen und VDE-Vorschriften die TGL gab. Die TGL waren zwar den DIN-Normen
ähnlich, jedoch im Detail nicht identisch. Somit können technische Artikel aus der DDR bis 1989 durchaus den Normen und Vorschriften der BRD widersprechen.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#29
Hallo Jürgen,

Dein kleines Messgerät mit blauen Ziffern sieht richtig schick aus, gefällt mir sehr gut.
Hab mir auch einiges selbstgebaut und mit diesen kleinen Dingers versehen.
Den hier z.B.

   


Schade, dass die Diskussion hier teilweise wenig sachlich geführt wird.

Viele Grüße

Peter
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#30
(08.09.2018, 09:27)Pitterchen schrieb: Na da hab ich dann auch ne Frage.

Ist denn nun mein Grundig RT 5A ein echter Trenntrafo oder nicht?

https://www.radiomuseum.org/r/grundig_re...ato_2.html

...


Hi Peter,

wenn der Schaltplan dort stimmt, was ich nicht anzweifle, dann ist das ein Regel-Trenntrafo mit galvanisch getrennter Primär- und einstellbarer Sekundärwicklung.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#31
Hallo Wilhelm,

Deiner zweiten Aussage möchte ich widersprechen. Es ist zwar richtig, dass die TGL für derartiger Fertigerzeugnisse wörtlich nicht mit der DIN übereinstimmten, aber inhaltlich.

Was die TGL zu den Trenntrafos von Thalheim betraf, ist davon auszugehen, dass auch sie vollinhaltlich der DIN entsprach. Der Grund dafür lag im Bestreben der DDR, derartige Erzeugnisse für Devisen ins kapitalistische Ausland, auch in die BRD, verkaufen zu können. Und da hätte man nichts abgenommen, was den DIN-Normen nicht entsprochen hätte.

Beste Grüße
Jürgen
Zitieren
#32
Danke Kalle.
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#33
Hallo Jürgen (TKOFreak61) (sorry, um Mißverständnisse zu vermeiden, der Thread stammt auch von einem Jürgen),

mir ist bekannt, daß sogar einige DIN-Normen komplett als TGL übernommen wurden. Inwieweit die TGL für Trenntrafos vor 1989 mit der entsprechenden DIN-Norm übereinstimmt, weiß ich nicht. Davon würde ich mich persönlich überzeugen, um es
als Tatsache zu übernehmen.

Sicher hast Du damit recht, daß man möglichst viele "westliche Forderungen" erfüllen mußte, um auf den westlichen Märkten
zu verkaufen. Vielleicht (oder auch sicherlich) gab es auch bei Thalheimer Geräte für's Inland und solche für's kapitalistische
Ausland und die hatten dann auch technische Unterschiede.

Ich denke hier weniger an DIN-Normen, als an die einschlägigen VDE-Vorschriften, die ja bekannter Weise für die elektrische
Sicherheit maßgeblich sind. Für Transformatoren sind die VDE 0570 (in verschiedenen Teilen für verschiedene Trafoarten) bindend. Leider ist mir aus der DDR kein adäquates Regelwerk bekannt.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#34
Also Wilhelm, ich glaube nun fast das du irgendwas an den Haaren herbei ziehen möchtest.
Es gab keine zwei Produktionen, eine für den Westen und eine für den Osten.
Egal wie die alle geheißen haben, die Normen im Inhalt waren so gut wie gleich.
Denke mal an alle Geräte die mit dem Namen Bruns verkauft wurden. Denke an die vielen Kühlschränke Waschmaschinen und Fernseher aus dem Osten die im Westen verkauft wurden. Und das waren sehr viele !
Ich denke mal die diese Diskussionen sollten wir hier abschließen.

Wenn du es unbedingt wissen möchtest, kauf dir so ein Teil und gehe in ein Labor und prüfe es nach. Du wirst staunen auf was für ein Ergebnis du kommen wirst.

TGL war eben bei uns Gesetz und Bindend, DIN dagegen nicht. Ließ mal die einschlägigen Informationen die im Internet geschrieben stehen.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#35
Man Man,

der Thread ist > 2 Jahre alt und keiner hat sich seinerzeit geäußert, außer Anton, weil ich sicher die Bilder falsch anpackte.

Wenn ich dem Post vom Gery folgen würde, hätte ich keinen Trennregeltrafo und obendrein gelogen.
Plötzlich stimmen die TGL und die DIN nicht mehr, oh weiha.
Ich würde mich freuen wenn mein Thread erhalten bleibt.

Die Verfechter, Besserwisser und Neunmalklugen sollen sich doch in einem eigenen Thread feiern wer am
kluchsten ist. Smiley58 Smiley58 Smiley58  



Peter, schön, dass Dir das AC Digivoltmeter gefällt.

Da mein TST unter dem Arbeitsplatz steht, ist mir die Digianzeige zweimal hilfreich, einmal sehe ich sofort ob das Teil an ist und kann wesentlich besser ablesen als bei dem analogen Teiles.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#36
Hallo Jürgen

Nun las mal den Gery in ruhe, er hat den gleichen Fehler gemacht wie ich. Ich hatte auch das letzte Bild, Beitrag Nr 4 betrachtet und dachte es wäre ein anderer Trafo. Es sah auf dem Bild eben etwas kleiner und enger aus, also dachte ich auch da passt doch kein großer Trafo hinein.

Ist das Blaue runde ein Aufkleber ?
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#37
Hallo Helmut,
du warst eher fragend unterwegs, das passt schon.

Der Aufkleber ist ein Souvernir der Christophorusausfahrt.

Im Auto prangt das metallene Abbild des heiligen Christophorus , der Schutzpatron für den Straßenverkehr.


So nun wieder schön lesen, Grüßle vom Jürgen
Zitieren
#38
Hallo, Jürgen,
Ein tolles nützliches Gerät hast Du gebaut. Nach der Klärung, dass es ein TST ist braucht man nicht mehr diskutieren. Und Du bist ein Fachmann. Vielen Dank fürs Zeigen.
VG Ivan
Gruß!
Ivan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mein Internetradio rotbarth 45 3.074 31.10.2018, 20:17
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Trennregeltrafo Daniel 2 1.686 28.04.2017, 18:29
Letzter Beitrag: Andreas_P
Photo Mein KW-Audion Andreas 4 5.109 29.05.2014, 12:40
Letzter Beitrag: Andreas

Gehe zu: