Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bruns Radio Weimar 4680B
#1
Hallo Jung´s,
das war heute ein sehr seltsamer Tag. Irgendwann heute Vormittag rief ein Handwerker an. Dieser sollte eigentlich erst am Freitag kommen, ob das wohl schon heute möglich wäre. Pff.. von mir aus, ich bin heute eh´den ganzen Tag daheim.
Etwa zwei Stündchen später kamen dann auch zwei Mann in die Bude gestiefelt und fingen mit Ihrer Arbeit an.
Nach einiger Zeit kam dann auch meine Frau von der Arbeit nach Hause. Kurz danach kam der Ruf eines Handwerkers "Herr Reinsch, können Sie mal gucken? Irgendwie....". Gleichzeitig klingelt es an der Tür. Na was soll ich denn nun? :-) Ich gehe zum Handwerker und meine Frau öffnet die Tür.
Der Handwerker versucht mir irgendwas zu erklären was ich gar nicht wissen will. Ich weiß dass das Rohr kaputt ist, deshalb ist er ja da! Gleichzeitig ruft meine Frau: "Hotte!!! Kommst Du mal!?!?" "Nee, im Moment nicht" "Da hat jemand ein Radio für Dich." "Was!? Keine Ahnung, ich erwarte nichts!" Und dann kümmere ich mich weiter um den Handwerker und habe die Sache an der Tür schon wieder total verdrängt.
So gegen Abend gehe ich dann mal in meinen Keller und bekomme bald einen Herzinfarkt. Da steht doch tatsächlich ein häßlicher Bruns bei mir auf dem Tisch! Nicht das ich jetzt was gegen Bruns hätte, aber ich mag diese Bauform einfach nicht. Jetzt fällt mir auch wieder die Situation von heute Mittag ein. Meine Frau hat das Radio schlicht und einfach angenommen und in meinen Keller gestellt. Also erstmal wieder hoch: Frau interviewen! :-) "Das war eine ältere Dame. Die hat den Kofferraum aufgemacht und mir das Radio in die Hand gedrückt. Ich dachte das wäre ein Reparaturauftrag und Du wüsstest Bescheid." "Äh...Nee... ich weiß von überhaupt nix..."
Mittlerweile bin ich aber schlauer. Jemand hat sich bei mir gemeldet und sich für den "Überfall" entschuldigt. Der Dame tat es in der Seele weh das Radio einfach wegzuwerfen. Irgendein Bekannter von Ihr, dem ich vor längerer Zeit wohl mal ein Radio verkauft habe, hat sich an meine Adresse erinnert.
Nun bin ich ein (un)glücklicher Besitzer eines Bruns. Leider habe ich noch nicht einmal das Modell ermitteln können. Selbst im Rmorg ist das nicht vorhanden. Es dürfte aber irgendwie so gegen 1960 seine Geburtsstunde erlebt habe. Bis auf die EM84 erscheint es auf den ersten Blick vollständig. Ich möchte es aber trotzdem nicht haben. :-) Allenfalls würde mich interessieren was das nun für ein Modell ist, dann könnte ich es im Rmorg noch anlegen. Ansonsten biete ich das Radio hier kostenlos an. Es darf jederzeit abgeholt werden. Alternativ kann ich es mit nach Wilnsdorf bringen. Wenn es niemand bis dahin möchte, geht es in die Schlachtung.
So, nun genug der Worte, es folgen die Bilder:

                   

Von den Röhren her also ganz normale Standardbestückung. Das Gehäuse ist ziemlich grottig, es dürfte schon länger in einem nicht ganz so trockenem Keller oder ähnlichem gestanden haben. Dazu kommen noch ein paar heftige Stoßstellen.

Gruß... Hotte
Zitieren
#2
Hallo Hotte  Smile

Unter dem "Bruns"-Etikett ist bestimmt die originale Beschriftung des Radios, ich tippe mal auf "Made in GDR".
Welches Modell? Steht vielleicht unter dem "Bruns"~Schild? Oder vielleicht weiß auch jemand anderes etwas dazu.
Bis wieweit geht denn das UKW~Band? Bis 104 MHz? Mein "Beuteschema" ist das eigentlich auch so ganz & gar nicht.
Andererseits, wenn es eine Kondensator~Kur hinter sich hätte, Überprüfung der Röhren und eine neue EM84,
könnte es besser aussehen & funktionieren, und vielleicht sogar einen guten Klang haben?

Wie groß (Breite x Höhe) ist es denn?

Vielleicht gibt es jemanden, dem dieser Stil gefällt? Oder man nutzt das Radio in der Werkstatt oder im Gartenhaus?

Ich würde es noch nicht gleich aufgeben. Bestimmt gibt es auch Menschen, denen solch ein Radio gefällt.

Ich drück die Daumen  Thumbs_up

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#3
Hallo Hotte,

Jo, das Chassis sieht sehr nach Sternradio Sonneberg "Saalburg" aus.
Das Netzteil ist bissel anders von der Bauteilanordnung.

Nun ja, auf das genaue Modell deines Radios lässt das aber wohl nicht schließen.


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#4
Genau Axel, das wollte ich auch grad schreiben, also daß der "Bruns" von Hotte wahrscheinlich
ein "Sonneberg Saalburg" aus der ehem DDR ist. Müßte man bloß noch das genaue Modell finden,
es gibt ja mehrere "Saalburgs" von Sonneberg.

Das kriegen wir bestimmt noch raus Thumbs_up

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#5
Vielleicht ein umgebautes Saalburg 5170 ?

https://www.radiomuseum.org/r/stern_sonn_unknown.html
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#6
Es ist nichts umgebautes.
Ein Stern Radio Sonneberg, Ouverture.
Der Empfang und Klang des Radios sollte ganz gut sein.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#7
Danke Frank Smile

Da hast Du wohl Recht. Aber eine Variante des 5170 ist es trotzdem Maus

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#8
Hallo Hotte Smile

Wieviel cm ist die Höhe des Radios? Vielleicht hätte ich eine Verwendung dafür?

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#9
da isser:
https://www.radiomuseum.org/r/stern_sonn_ouverture.html

Bruns, eine westdeutsche Noname-Supermarkt- und Versandhausmarke, häufig wurden Importgeräte aus der DDR unter diesem Label vertrieben. Viele ahnten das seinerzeit schon, seit der Wende haben wir Gewissheit.

Freundliche Grüße,
Arnold
Zitieren
#10
Hallo,

Hotte sein Bruns sieht aber bissel anders aus.
Aber auf der Basis wird es wohl sein.


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#11
ja stimmt, Höhen- und Tiefenregler fehlen neben dem Tastensatz beim Original, der Rest ist äußerlich identisch.
Zitieren
#12
Hallo,

"Klugsch...on

ich neige auch zu erkennen, dass es ein Radio von RFT ist.
Die Gestaltungsproduktion in der DDR versuchte mit allen Mitteln Devisen zu bekommen.
Bruns Radio Hamburg gehörte zu den Dealern.

In der Mehrzahl waren es Geräte, welche im Funkwerk Neustadt Glewe, vormals wohl Nordmende gebaut wurden.
Das in Hottes Radio verbaute Chassis ist aus der Saalburg Serie und wurde in N. Glewe gefertigt.
Begehrt waren im Westen auch noch der " Korvette", so einen habe ich 1967 aus Teilen vervollständigt.
Dieser hatte die Regler  links in einer Reihe angeordnet.
 
Die Werkstatt in der ich lernte, hatte mit dem HO einen Vertrag.
Wir haben ab und an Geräte Bruns Radios und Fernseher, ehemals Stassfurt, auf Garantie repariert.
Die in der DDR verkauften Geräte waren teilweise Rückläufer oder im Westen nicht los bekommene Ladenhüter.
Ich sehe heute noch die Aufschrift an den Rückwänden Bruns Radio Hamburg
"Klugsch...off


Korvette

Zitat:Bruns, eine westdeutsche Noname-Supermarkt- und Versandhausmarke,
Wir spekulierten damals, dass Bruns... für den Ottoversand im Rennen war. In den Katalogen sah das so aus.
Zitieren
#13
Hallo zusammen,
erst einmal vielen Dank an alle, die sich hier um die Typ-Bestimmung bemühen.
Arnold kommt der Sache mit dem Ouverture am nächsten. Bis auf die fehlenden Klangregler sieht es äußerlich fast gleich aus. Die Chassis habe ich noch nicht verglichen.
Allerdings hat der Bruns eine Besonderheit. Der FM Verlauf auf der Skala beginnt oben. Er fängt links mit 101 MHz an und geht dann tiefer bis 87 MHz. Dieses Merkmal hat sonst keiner meiner RFT´s. Das Bruns ein Label aus der "DDR" war ist mir bekannt.
Da nun der genaue Typ nicht so einfach feststellbar ist werde ich es auch nicht im Rmorg anlegen können.

@Peter: Die Maße des Radios sind BxHxT: 642x274x232 mm. Wie bereits bemerkt geht FM nur bis 101 MHz.
Wenn Du ihn haben möchtest, kann ich den gerne für Dich überprüfen und spielfähig machen. Eine gebrauchte EM84 würde ich Dir auch noch spendieren.  Smiley53  Aber das Gehäuse müsstest Du vollständig alleine bearbeiten, da gehe ich nicht ran!  Tongue  Eigentlich wollte ich an dem gesamten Radio nicht ran!  Smiley34

Gruß... Hotte
Zitieren
#14
Guten Morgen, Hotte  Smile

Ich finde, der Hinweis von Frank (Morningstar) ist doch ein Volltreffer (?):

(23.01.2018, 00:01)Morningstar schrieb: Es ist nichts umgebautes.
Ein Stern Radio Sonneberg, Ouverture.
Der Empfang und Klang des Radios sollte ganz gut sein.

=> guck mal:

https://www.radiomuseum.org/r/stern_sonn_ouverture.html

Leider könnte ich das Radio aufgrund seiner Größe dann doch nicht verwenden.
Aber vielleicht mag es einer unserer Radiofreunde aufnehmen?

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#15
Hallo Peter,

genau den hatten wir schon, Er hat jedoch kleine Unterschiede wie fehlende Klangregler. Vermutlich gibt es da nur geringe Abweichungen vom DDR-Inlands- und BRD-Exportmodell. Oder es gab mehrere Ausführungen, die noch nicht alle bei RM.org gelistet sind.

Freundliche Grüße,
Arnold
Zitieren
#16
Hallo,

in der Tat wurde hier doch akribisch gesucht und gefunden.

Aus meiner Erfahrung heraus wollte ich etwas noch anfügen.

Im RFT Verband oder Verbund wurde in den sechziger Jahren im Bereich und Fernsehen einige Baugruppen standardisiert. So auch die Hauptplatine des hier beschriebenen Radio in Sonneberg oder Neustadt - Glewe gefertigt. Wer nun der Entwickler entzieht sich meiner Kenntnis, ist hier auch nicht mehr von Bedeutung.
Diese Baugruppen wurden durch RFT gelenkt gefertigt und in unterschiedlichen Geräten modifiziert und verbaut.
Daraus wurden dann Saalburg, Korvette oder noch einige, sie fallen mir nicht gleich ein.
Modifiziert, wie Hotte schon schrieb, das UKW Band ---> Bruns musste natürlich über die in der DDR üblich 100 Mhz anbieten können.

Zu den den Fernsehern fällt mir ein, dass RFT Standardchassis Start von Rafena und Ines, Donja von Stassfurt.
Für den Export war dann schon der UHF Tuner verbaut, so einen entdeckten wir mal bei einem Rückläufer.
Durch diese Fertigung war es möglich Entwicklungskosten zu sparen und die Stückzahl fürs Inland zu erhöhen. Fernseher gab es damals  z. T. noch auf Anmeldung.
Sicher gab es da noch verschiedene Beispiele, nur an diese erinnere ich mich gut.

In so FS Truhen mit diesen Chassis wurde auch teilweise ein Saalburg verbaut.
Zitieren
#17
Ja Saalburg habe ich auch in meiner Truhe Berlin 3050 Made in Germany. Westdeutsches Produkt mit Ostdeutschen Chassi. Aber auch mit Klangregler am LautstärkeRegler.
Sonst an sich große Ähnlichkeit.
Bevor du es schlachtest würde ich mich Aufopfern und das Radio nehmen.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#18
Wenn ihr den schlachtet seid ihr gemein. Das Radio hat so einen schönen großen Klangkörper aus Holz.
Das muss man erhalten.
Ich habe ähnliches Gehäuse allerdings mit Plattenspieler.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#19
Hallo zusammen,

ich finde das mit den Waren aus der DDR in Westdeutschland durchaus interessant. Da war Mangel, man bekam Waren oft garnicht oder unter erschwerten Bedingungen und hier wurden die Geräte gegen Devisen vertrieben.

Ein befreundeter Rundfunktechniker beschrieb mir mal einen russischen Fernseher, der defekt war, für den es keine Service-Unterlagen gab und wo die Beschriftung der Bauteile natürlich nicht entzifferbar war. Die haben geraten und versucht ein Westbauteil an der vermuteten Defektstelle zu verwenden, hat nach einigen Versuchen auch funktioniert.

Bei DDR-Geräten sehe ich eigentlich keine großen Qualitätsunterschiede, jedoch sahen die immer irgendwie "anders" aus wobei ausgesprochen hässliche Radios auch namenhafte westdeutsche Hersteller liefern konnten.

In meine Sammlung haben es übrigens mindestens ein Sachsenwerk 503w, ein RFT-Prüfgenerator M2746, drei Feutron-Stelltrafos, ein Spannungs-Konstanthalter, eine Schaltuhr, ein Eigenbau-Transitorverstärker, ein Ladefix und ein paar BAT-Petroleumlampen geschafft. Mir ist das egal welcher Hersteller/Herkunft, wenn mir das Gerät gefällt oder nützlich ist.

Ein russisches Lang- und Mittelwellentransistorradio habe ich auch, gar nicht sooo schlecht im Empfang, nehme ich auch gerne mit um Außenempfang zu testen.

Freundliche Grüße,
Arnold
Zitieren
#20
Hallo Hotte, ich würde mich für das Bruns erbarmen wollen.

Muss nur zuhause nochmal schauen, ob der gedachte Platz dafür reicht. 

Ich melde mich am WE per PN nochmal Smile
MfG Christopher

"Baden-Baden, Beromünster, Paris, Rom... 
Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint."
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stern Radio Weimar 6118/55 WU EQ80 19 860 17.11.2019, 21:43
Letzter Beitrag: Peter-MV
  Weimar 4680 Infos gesucht vinylia 7 522 23.07.2019, 08:25
Letzter Beitrag: Dietmar
  Stern Radio Weimar Gartetalbahn 12 2.935 18.11.2017, 13:28
Letzter Beitrag: Gartetalbahn
  Bruns 6350 alias Saalburg 5170 MaxB 38 9.477 06.07.2017, 09:15
Letzter Beitrag: Dietmar
  Stern Radio Sonneberg Weimar 4960 Gartetalbahn 9 5.288 09.04.2014, 21:47
Letzter Beitrag: Dietmar

Gehe zu: